Pröll: Nationaler Allokationsplan ab sofort in öffentlicher Begutachtung

Danach Zuteilungsplan für Emissionszertifikate zur Notifizierung nach Brüssel

Wien (OTS) - Der Emissionshandel ist ein wichtiges Instrument für den Klimaschutz. Daher sollten wir uns die Zeit nehmen, um zu einem breiten Konsens über die Zuteilung der Zertifikate zu kommen. Ab sofort ist die Öffentlichkeit eingeladen, zu den Zuteilungsplänen für CO2-Emissionszertifikate Stellung zu nehmen. Die bis 28. November eingegangenen Anmerkungen werden wie im Emissionszertifikategesetz vorgesehen bei der Fertigstellung des Zuteilungsplans berücksichtigt. Nach Abschluss dieses Verfahrens wird der Nationale Allokationsplan für die Periode von 2008-2012 (NAP 2) zur Notifzierung nach Brüssel geschickt. Das erklärte Umweltminister Josef Pröll heute, Donnerstag.

Mit der Zuteilung von 32,8 Millionen Tonnen liegt die Gesamtmenge unter dem NAP 1. Da im NAP 2 zusätzliche Anlagen mit Emissionen von rund 350.000 Tonnen CO2 pro Jahr miteinbezogen werden, ergibt sich im Vergleich zum NAP 1 (gesamt 33 Millionen Tonnen) eine Reduktion von circa 550.000 Tonnen CO2 pro Jahr. Der errechnete Klimaschutzbeitrag der Industrie und Energiewirtschaft beträgt in den Jahren 2008-2012 pro Jahr 5,5 Millionen Tonnen CO2. Dieser Wert liegt mit 1,6 Millionen Tonnen deutlich über der CO2-Einsparung in der ersten Periode. Die Unternehmen müssen entweder durch technische Maßnahmen an ihren Anlagen Emissionen reduzieren oder Zertifikate am Markt zukaufen.

Von den 32,8 Millionen Tonnen werden 400.000 pro Jahr versteigert, das sind 2 Millionen Tonnen in der gesamten Periode. Für neue Anlagen ist eine Zuteilung aus der Reserve vorgesehen. Der Entwurf des NAP 2 steht auf www.eu-emissionshandel.at zum Download zur Verfügung. Stellungnahmen können bis 28. November 2006 an abteilung54@lebensministerium.at übermittelt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002