"Vinum et Litterae 2006" - Der Wein im Kurzfilm

Die besten Kurzfilme rund um den Wein wurden im Kloster Und ausgezeichnet

Krems (OTS) - Zum dritten Mal wurde heuer der österreichische
Preis "Vinum et Litterae" - dieses Jahr zum Thema "Wein und Kurzfilm" - vergeben. Die Gala fand im prunkvollen Kirchenschiff des Kloster UND in Krems statt. Prämiiert wurden die zehn besten Kurzfilme, die den österreichischen Rebensaft zum Thema haben. Der mit insgesamt 17.000 Euro dotierte Preis wurde von Niederösterreichs Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Prof. DDr. Kurt Mündl, Prof. Gerhard Tötschinger und GD Mag. Erwin Hameseder überreicht. Im Rahmen der Preisverleihung wurde auch das Buch "Alles Wein!", mit Texten und Karikaturen aus den Wettbewerben der letzten zwei Jahre, der Öffentlichkeit präsentiert.

Haben Backwaren Gefühle? Wie kann man mit Wein Musik machen und was passiert, wenn eine Reblaus zum Monster mutiert? Antworten auf diese und viele weitere Fragen lieferten Mittwoch Abend die zehn Siegerfilme des Wettbewerbs für Wein und Kunst "Vinum et Litterae" dem interessierten Publikum im Kloster Und in Krems. Ziel des von der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien initiierten Wettbewerbs ist es, die Bedeutung des Weins als einen Teil österreichischer Lebenskultur, und auch über die Grenzen hinaus, zu unterstreichen und noch stärker bewusst zu machen.

Der österreichische Wein im Film kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Es sei daher naheliegend gewesen, den heurigen Wettbewerb dem Film, speziell dem Genre "Kurzfilm", zu widmen, erklärte Gastgeber Mag. Erwin Hameseder, Generaldirektor der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, bei der Preisverleihung. "Wein ist untrennbar mit österreichischer Lebenskultur verbunden. Wie inspirierend es sein kann, sich mit dem Thema Wein auseinander zu setzen, haben unsere Teilnehmer heuer eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Vielfalt und hohe Originalität der eingereichten Werke war sehr beeindruckend ", betonte Hameseder.

Wein und Kurzfilm

Teilnahmeberechtigt an "Vinum et Litterae 2006" waren alle, die an Wein und Kunst interessiert sind. Mit einer Einschränkung: Die Kunst-und Weinliebhaber sollten ihr Interesse am Wein in Form eines Kurzfilms zum Ausdruck bringen. Die maximale Filmlänge von acht Minuten durfte dabei nicht überschritten werden. 58 Einsendungen mit unterschiedlichsten Ansätzen wurden eingereicht. Unter dem Jury-Vorsitz von Prof. DDr. Kurt Mündl wurden die zehn besten Filme ausgewählt.

Die Preisträger

1. Platz: Florian Wurzer (Kärnten): "In vino musica"
2. Platz: Heinz Wagner (NÖ): "So wie einst"
3. Platz: Christian Tuerr (NÖ): "6 x Wein"

4. Plätze: Christian Filek (Wien): "Neulich im Weingarten" Lucia Haslauer (Wien): "Fundatrix" Mark Kempken: (Hessen, D) "Die Wahrheit liegt im Wein (du bist die Schönste)" Günther Lainer (OÖ): "Weine nicht, wenn du was für Weine brauchst" Werbeagentur Schirmbrand (NÖ): "Staatsvertrag" Gaetano Vanucchi (Toskana, I): "essenz" Anne Walther (Nordrhein-Westfalen, D): "180GradC - Die Liebe kennt viele Rezepte"

Der 1. Platz war mit Euro 5.000,-, der 2. Platz mit Euro 3.000 und Platz 3 mit Euro 2.000,- dotiert. Die Viertgereihten erhielten einen Anerkennungspreis zu je Euro 1.000,-. Neben einer Urkunde wurde den Preisträgern eine Bronze-Skulptur mit dem Namen "Werkzeug des Poeten", gestaltet vom renommierten österreichischen Künstler Prof. Karl Korab, überreicht.

VINUM ET LITTERAE im Kino

Da die besten Filme rund um die edlen Tropfen der Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden sollen, werden diese im Rahmen eines Themenabends in zwei Kinos über die Leinwand flimmern:

In Wien: 7. November 2006, 20.30 im Votivkino,
Währinger Str. 12, 1090 Wien, Tel: 01/317 35 71

In Krems: 14. November 2006, 19.00 in der Österreichischen Filmgalerie, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, A-3500 Krems, Tel.: Tel.: 02732 90 80 00

VINUM ET LITTERAE 2007 - Runde vier wird musikalisch

Im Jahr 2007 werden die besten Lieder zum österreichischen Wein gesucht. Komponisten, Texter, Sänger und Musiker sind aufgerufen, den heimischen Rebensaft in ihren Liedern zu würdigen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Katharina Fuchs
Tel.: +43/1/211 36-2404
katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFH0001