Fidelity Fondsmanagerin Alexandra Hartmann ist für Citywire die Nummer 1

Wien (OTS) - Alexandra Hartmann von Fidelity International ist
nach Einschätzung des renommierten Branchen-Informationsdienstes Citywire die erfolgreichste Managerin deutscher Aktienfonds. In der jüngsten Citywire Rangliste steht sie auf dem ersten Platz. Diese Platzierung verdankt sie der hervorragenden Wertentwicklung ihrer beiden deutschen Aktienfonds: Mit durchschnittlich 1,96 Prozent pro Monat über die letzten drei Jahre weisen sie die beste Wertentwicklung aller Fonds in der Vergleichsgruppe auf.

Alexandra Hartmann setzte sich an die Spitze einer Gruppe von 44 bewerteten Fondsmanagern. Die beiden von ihr verwalteten deutschen Aktienfonds, der Fidelity Germany Fund und der Fidelity Deutschland Select, ließen, gemessen an der Wertentwicklung, alle Konkurrenzprodukte hinter sich. Betrachtet wurde der Zeitraum vom 30. September 2003 bis zum 30. September 2006.

"Mit dem Fidelity Germany Fund erzielt Alexandra Hartmann seit Jahren Spitzenwerte. Er gehört nicht zuletzt deswegen mittlerweile zu den größten deutschen Aktienfonds", sagte Dirk Herrmann, Geschäftsführer von Fidelity International in Österreich. "Dass der noch recht junge Deutschland Select Fonds ebenfalls eine herausragende Wertentwicklung zeigt, unterstreicht einmal mehr das hervorragende Fondsmanagement von Alexandra Hartmann."

Citywire bewertete in der Kategorie "deutsche Aktien" nur Fondsmanager, die mindestens einen vor dem 30. September 2003 aufgelegten Fonds verwalten. Die Platzierungen richteten sich nach der durchschnittlichen monatlichen Wertentwicklung, die ein Manager in Bezug zum eingegangenen Risiko erzielte (monatlicher Total Return). Verwaltete ein Manager mehrere Fonds, bildete Citywire den Durchschnitt aus den Ergebnissen dieser Produkte.

Alexandra Hartmann übernahm am 01. Januar 1996 das Management des Fidelity Germany Fund (ISIN LU0048580004). Seit dem 30. September 2003 legte er innerhalb von drei Jahren um 92,4 Prozent zu; der Vergleichsindex stieg um 86,0 Prozent. Die Fondsmanagerin wendet eine gezielte Einzeltitelauswahl an, um besonders aussichtsreiche Aktien zu identifizieren. Alexandra Hartmann bevorzugt Unternehmen, die ihre Gewinne überdurchschnittlich steigern können und expandieren. Mit 35 bis 45 Beteiligungen ist der Fonds relativ konzentriert.

Der Fidelity Deutschland Select (ISIN DE000A0D8C60) erzielte seit seiner Auflegung am 01. März 2005 ein Plus von 41,2 Prozent (Stichtag: 30. September 2006) und war damit der beste Fonds seiner Vergleichsgruppe. Alexandra Hartmann richtet sich beim Aufbau ihres Portfolios nicht nach der Branchengewichtung eines Index. Sie investiert überwiegend in mittlere und kleinere Unternehmen, deren Wachstumspotenzial weitgehend unentdeckt ist oder die kurz vor einer entscheidenden Verbesserung ihrer Wettbewerbssituation stehen.

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienstleistungen zur Verfügung stellt. Mit über 500 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten. Die österreichische Niederlassung Fidelity Investments International in Wien betreut ein Fondsvermögen von 1,9 Mrd. Euro (Stand: 30.06.2006).

Herausgeber:
Fidelity Investments International, Schottenring 16, 1010 Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Fidelity International
Unternehmenskommunikation
Jörg E. Allgäuer, Telefon: +49 61 73.5 09-38 70
Dr. Sinan Y. Temelli, Telefon: +49 61 73.5 09-38 71
Telefax +49 61 73.5 09-48 79
presse@fidelity.de

Österreich:
Dirk Herrmann, Telefon: +43 664 222 20 88
dirk.herrmann@fidelity.at

Scholdan & Company AG
Alexandra Berger-Vogel
Telefon: +43 1 513 23 88-26
fidelity@scholdan.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCO0001