Torta: Unwürdiges Spiel am Rücken der Arbö-Mitglieder

Vorgänge rund um Autofahrerorganisation Arbö schafft Verunsicherung.

Klagenfurt (OTS) - "Die Autofahrerorganisation Arbö ist eigentlich gegründet worden, um die Interessen ihrer Mitglieder und nicht die Befindlichkeiten ihrer Funktionäre zu vertreten!" sagt VP-Landesgeschäftsführer Siegfried Torta in Reaktion auf Meldungen, der Kärntner Arbö Präsident sei gefeuert bzw. eindeutig im Amt bestätigt.

Die Autofahrer seien an einer starken Vertretung interessiert und nicht am Kleinkrieg um Posten in einem mit ihren Mitgliedsbeiträgen finanzierten Club. "Gerade jetzt, wo die Treibstoffpreise trotz fallender Rohölpreise wieder erhöht wurden, braucht es eine gemeinschaftliche starke Vertretung, welche die Interessen der Autofahrer vertritt. Die Selbstbeschäftigungstherapie mit den eigenen Problemen sind den Autofahrern nicht dienlich. Die Frage stellt sich auch, ob hier nicht mehr dahintersteckt als der Streit über Macht und Einfluss", gibt Torta zu bedenken. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001