Wiener Städtische in Tirol: Solides Wachstum in den ersten drei Quartalen 2006

Wien (OTS) - In Tirol ist die Wiener Städtische am Versicherungsmarkt hervorragend positioniert und hat insbesondere ihre Marktführerschaft im Bereich der Lebensversicherung weiter gefestigt.

Dies gab Landesdirektorin Ida Wander im Rahmen der Landesbeiratssitzung 2006 in Anwesenheit von Vorstandsdirektor Mag. Robert Lasshofer am 19. Oktober 2006 in Innsbruck bekannt.

"Die Wiener Städtische ist in Tirol in allen Sparten ausgezeichnet positioniert. Im laufenden Jahr haben wir vor allem in der Schaden/Unfallversicherung kräftig zugelegt ", freut sich Landesdirektorin Ida Wander. "Kundenorientierung sowie die laufende Optimierung des Services in allen Bereichen sind für uns wesentliche Erfolgskriterien. Wir legen den Fokus auf ertragsorientiertes, nachhaltiges Wachstum."

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres stiegen die verrechneten Prämien der Wiener Städtischen in Tirol um sechs Prozent auf insgesamt 82,44 Mio. Euro.

In der Sparte Schaden/Unfall konnte mit verrechneten Prämien von 30,7 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ein Plus von 17,3 Prozent erzielt werden.

In den Sachversicherungssparten wurden in den ersten drei Quartalen 2006 mit einer kräftigen Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres verrechnete Prämien von 20,2 Mio. Euro eingenommen. In den Kfz-Sparten konnte im selben Zeitraum mit verrechneten Prämien von 10,4 Mio. Euro ein Plus von 4,8 Prozent erwirtschaftet werden.

Erfreulich entwickelte sich auch die Krankenversicherung. Mit verrechneten Prämien von 15,3 Mio. Euro konnte eine Steigerung von 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden.

Pflegevorsorge mit Assistanceleistungen

Seit Jahresanfang 2005 bietet die Wiener Städtische mit der Extra-Pflege eine maßgeschneiderte Versicherungslösung für den Pflegefall an. Durch die Pflegeinvest ist die Vorsorge in diesem Bereich nun auch in einer Einmalerlagsvariante möglich. Das Extra-Pflegegeld der Wiener Städtischen läuft parallel zum staatlichen Pflegegeld. Es wird während der gesamten Dauer der Pflegebedürftigkeit ausbezahlt, bei Bedarf ein Leben lang zwölf Mal pro Jahr und selbstverständlich auch nach einem Unfall. Im Fall des Falles kümmert sich die Wiener Städtische gemeinsam mit ihren Kooperations-partnern auch um die Organisation der Pflegeleistung.

Recruiting-Offensive 2006

Die Wiener Städtische verstärkt auch im laufenden Jahr die Kundenbetreuung mit Neu-, Quer- oder WiedereinsteigerInnen im Verkauf weiter.

"Im Jahr 2005 wurde die Zahl der Kundenbetreuer in Tirol bereits kräftig verstärkt. Heuer sollen mindestens weitere zehn Mitarbeiter im Verkauf dazu kommen. Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz, eine fundierte Ausbildung und herausragende Karrierechancen. Damit garantieren wir unseren Kunden hoch qualifizierte Beratung und Betreuung", erläutert Landesdirektorin Ida Wander.

Zur Zeit betreuen insgesamt 138 MitarbeiterInnen in Tirol mehr als 73.000 KundInnen in elf Servicezentren. 85 MitarbeiterInnen sind im Verkauf beschäftigt. In der Landesdirektion Tirol erhalten fünf Lehrlinge eine fundierte Ausbildung als Versicherungskauffrau bzw. -kaufmann.

Europäischer Gemeindetag 2006

Die Wiener Städtische unterstützte gemeinsam mit der Erste Bank den "Europäischen Gemeindetag 2006", der von 10. bis 12. Mai 2006 in Innsbruck stattgefunden hat. Die diesjährige Veranstaltung stand unter dem Titel "Die Zukunft der Daseinsvorsorge in Europa". Aus allen Teilen Europas kamen kommunal und regional gewählte MandatsträgerInnen zur Diskussion über die Zukunft der europäischen Gemeinden.

Die Presseaussendungen der Wiener Städtischen finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG
Vienna Insurance Group
Landesdirektorin Ida Wander
6020 Innsbruck, Südtiroler Platz 4
Tel: +43 (0)50 350 46100
Fax: +43 (0)50 350 99-46100
i.wander@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001