Nowohradsky: NÖ Pflege-Hotline bietet kostenlose Beratung für pflegende Angehörige

NÖ Pflege-Hotline: 02742/9005-9095

St. Pölten (NÖI) - Tausende pflegende Angehörige leisten Tag für Tag verantwortungsvolle Arbeit für pflegebedürftige Menschen. Um sie bei dieser gewiss schwierigen Tätigkeit und ihrem Engagement zu unterstützen, bietet das Land Niederösterreich neben der bestehenden Unterstützung etwa durch das Pflegegeld weitere Hilfe an. So wurde auf Initiative von Landesrätin Petra Bohuslav eine NÖ Pflege-Hotline eingerichtet. Sie ist unter der Nummer 02742/9005-9095 zu erreichen, informiert der Sozialsprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Herbert Nowohradsky.

Mitarbeiter der Pflegeaufsicht des Landes bieten unter dieser Nummer täglich von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr Auskunft und Beratung in allen pflegerelevanten Fragen. Dazu gehören auch weiterführende Fragen zum Pflegegeld, Leistungen für pflegende Angehörige aus dem Unterstützungsfonds, mobile Hospizeinrichtungen, Pflegeplätze, Fragen zu den sozialen Diensten bis hin zur Essensversorgung. Es besteht auch die Möglichkeit für Anfragen per Mail unter post.pflegehotline@noel.gv.at oder per Fax unter 02742/9005-19099.

In Niederösterreich soll jeder seinen Lebensabend in Würde verbringen können. Es ist uns ein großes Anliegen, den pflegenden Angehörigen so gut es geht zu helfen, denn sie leisten besonders wertvolle Arbeit, betont Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001