Baxter feiert 75 Jahre als innovatives und führendes Unternehmen im Gesundheitswesen

Zu den Feierlichkeiten der Baxter AG in Wien wurden Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder und Bezirksvorsteher Norbert Scheed als Gäste begrüßt

Wien (OTS) - Baxter AG feiert heute im Rahmen einer Veranstaltung für Mitarbeiter und Gäste seine Unternehmensgründung in den USA vor 75 Jahren. Als Gäste können Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder und Bezirksvorsteher Norbert Scheed begrüßt werden.
"Baxter ist eines der größten Pharma- und Biotech-Unternehmen in der Bundeshauptstadt und damit auch einer der Leitbetriebe für den Biotech-Standort Wien. Das Unternehmen forscht und entwickelt hier, produziert pharmazeutische Produkte und vertreibt sie auch von Wien aus. Internationale Top-Unternehmen wie Baxter sind für den Technologiestandort von großer Bedeutung, nicht nur aus arbeitsmarktpolitischer Sicht, sondern auch weil sie für die ausgezeichnete Qualität eines Hightech-Standortes stehen", erklärte Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums des internationalen Konzerns.

Baxter AG, die in Österreich knapp 3000 Mitarbeiter zählt, plant, sich an Baxters kürzlich ins Leben gerufener Aktion zu beteiligen, im Verlauf des kommenden Jahres weltweit Mitarbeiter für insgesamt 156.000 Stunden an ehrenamtlichen Leistungen freizustellen - dies entspricht 40 Wochenstunden über einen Zeitraum von 75 Jahren. Diese Aktion ist Teil eines neuen globalen Projekts und hat zum Ziel, im Verlauf des Jubiläumsjahres zum einen das Leben in den Gemeinden, in denen Mitarbeiter leben und arbeiten, zu verbessern, und zum anderen ein größeres Engagement der Mitarbeiter an allen Niederlassungen weltweit zu erreichen. Die Anzahl der Stunden an ehrenamtlichen Tätigkeiten kann man auf einer firmeninternen Website mitverfolgen, die von 19. Oktober 2006 bis 19. Oktober 2007 aktiv sein wird.

Ehrenamtliches und soziales Engagement hat bei der Baxter AG eine lange Tradition. Dazu gehören eine Reihe von Spendenaktionen, etwa für die Opfer der Tsunami-Katastrophe, oder Sammelaktionen, durch welche Hilfe für die österreichischen Überschwemmungsgebiete der Jahre 2002 und 2006 geleistet werden konnte. Spontanunterstützung ermöglichen Patenschaften für Altenheime, wie das Wiener Seniorenheim "Tamariske" und überregionale Arzneimittelspenden. Mit-arbeiter aus dem sogenannten "Mitarbeiter-Initiativ-Team" erwirtschafteten durch Firmenfeste mittlerweile Spenden in der Höhe von mehr als 100.000,-Euro. Diese Spenden wurden Menschen, die von sozialer Härte betroffen sind, in Sach- oder Geldwerten zur Verfügung gestellt. Unterstützt wird auch das SOS-Kinderdorf. Heuer hat Baxter die Zusammenarbeit mit dem Kinderdorf intensiviert und die Patenschaft für eine Familiengruppe im neuen SOS-Kinderdorf "Floritz" in Wien übernommen. "Es ist für die Baxter AG von enormer Bedeutung, ein aktiver Teil der Gesellschaft zu sein. Unsere Mitarbeiter möchten mit ihren vielseitigen Engagement aktiv am sozialen Leben in Wien teilhaben, was wir als Unternehmen sehr begrüßen und unterstützen", so Mag. Markus Reinhard, HR Director der Baxter AG.

Baxters Tradition als innovatives und führendes Unternehmen im Gesundheitswesen

Baxter wurde am 19. Oktober 1931 in einem umgebauten Automobil-Ausstellungsraum als "Don Baxter Intravenous Products Corporation" gegründet und kann mittlerweile auf eine lange Tradition als innovatives und führendes Unternehmen im Gesundheitswesen zurückblicken. 1931 brachte Baxter die ersten, in den USA industriell produzierten Infusionslösungen in Glasflaschen auf den Markt, und im Verlauf der nächsten 75 Jahre gelangen dem Unternehmen bedeutende Durchbrüche und Pionierleistungen im Gesundheitswesen, darunter die ersten Behälter, die eine Lagerung von Blutkonserven und damit den Aufbau von Blutbanken ermöglichten, die erste künstliche Niere, das erste Gerinnungsfaktoren-Konzentrat für Hämophilie-Patienten und die erste mobile Dialysetherapie. Der Konzern hat sich mittlerweile als eines der größten Biotech-Unternehmen in Österreich etabliert. Baxter AG gehört zu den stärksten Blutplasma-Aufbringern in Österreich und ist ein entscheidender Standort des Geschäftsbereiches BioScience. Der Betriebsstandort Orth mit seinem Fokus auf Forschung und Entwicklung sowie der Impfstoffproduktion gehört mit ca. 700 Mitarbeitern mittlerweile zu einer der wichtigsten Forschungseinrichtungen des Unternehmens.

Weltweit blicken heute die 47.000 Baxter-Mitarbeiter in über 100 Ländern stolz auf die 75-jährige Geschichte ihres Unternehmens zurück und arbeiten weiter an der Entwicklung innovativer Behandlungen und Therapien, um die medizinische Versorgung zu verbessern und Menschen mit chronischen Krankheiten ein besseres Leben zu ermöglichen. Baxters Investitionen in Forschung und Entwicklung konzentrieren sich hauptsächlich auf die Nutzung von Kernkompetenzen und Expertise, und auf die Verwendung dieses Fachwissens für aktuelle und neue Anwendungsmöglichkeiten in der Technik, um einen spürbaren Beitrag zur Patientenversorgung zu leisten. Wenn Sie mehr über die Geschichte von Baxter erfahren oder das Video zum 75. Firmenjubiläum, "Making a World of Difference for 75 Years", herunterladen möchten, gehen Sie bitte auf die Website, die Baxter anlässlich dieses 75. Jahrestags eingerichtet hat: www.baxter.com/75_years.html.

Über Baxter

Die Baxter International Inc. und ihre Tochtergesellschaften unterstützen medizinisches Fachpersonal und ihre Patienten bei der Behandlung komplexer Erkrankungen wie Krebs, Hämophilie, Immunerkrankungen, Nierenerkrankungen und Traumata. Das Unternehmen stellt seine Expertise in den Bereichen Biotechnologie, Verabreichung von Arzneimitteln und Spezialtherapeutika zur Verfügung, um Menschenleben zu retten und zu erhalten. Gegründet 1931, feiert Baxter nun 75 Jahre als innovatives und führendes Unternehmen im Gesundheitswesen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.baxter.com.

Zum Herunterladen historischer und aktueller Bilder des Unternehmens bitte folgende Website besuchen:
www.baxter.com/newsroom.

Rückfragen & Kontakt:

Baxter, Dr. Ulrike Engels-Lange, Tel.: +49 89 31701-464

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003