K: Kärntner SozialdemokratInnen trauern um Landesrat a. D. Hans Schober

Schober prägte das Land als Finanzlandesrat nachhaltig

Klagenfurt/Spittal (SP-KTN) - Die Kärntner SozialdemokratInnen trauern über das Ableben des langjährigen Kärntner Finanzlandesrats Hans Schober. Schober starb am 14.10. 2006 im Alter von 78 Jahren. Seinen 79. Geburtstag hätte Schober am 25. Dezember gefeiert. "Mit Hans Schober hat die SPÖ einen treuen Gesinnungsfreund verloren, der das Land als aufrichtiger Sozialdemokrat geprägt hat", erklärte LHStv. Gaby Schaunig Montagnachmittag. LR Reinhart Rohr, LR Wolfgang Schantl, Klubobmann Peter Kaiser und SP-Geschäftsführer Vzbgm. Andreas Scherwitzl würdigten Schober als engagierten Politiker, der sich mit ganzer Kraft, ob als Landesrat, Landtagsabgeordneter oder Bundesrat in den Dienst der Kärntnerinnen und Kärntner gestellt hat. Schober war aus ganzem Herzen Volksvertreter.

Hans Schober trat nach Kriegsende der SPÖ bei, und wurde, kaum 20 Jahre alt, im Jahr 1947 zum Bezirksparteisekretär bestellt. Mit 23 Jahren war er Stadtobmann, mit 24 Jahren wurde er Bezirksobmann der SPÖ. Im Jahr 1953 wurde Schober erster Stadtrat und Finanzreferent und 1956 erfolgte seine Wahl zum Bürgermeister der Stadt Spittal/Drau. Schober war von Jänner 1956 bis Juli 1963 Bürgermeister der Stadt Spittal/Drau, im Juni 1956 wurde er Landtagsabgeordneter. Von März 1960 bis Juli 1963 wurde Schober von seiner Partei als Bundesrat ins Parlament entsandt. Von Juli 1963 bis Dezember 1982 war Hans Schober als Landesrat Mitglied der Kärntner Landesregierung.

Die Kärntner Sozialdemokratie wird Schober stets ein würdiges Andenken bewahren. Die Verabschiedung findet in aller Stille im engsten Kreise der Familie statt.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76, Fax: 0463/577 88 86
mario.wilplinger@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004