"Kulinarischer Klimaschutz in der Gemeinde"

Fachtagung zum Start der neuen Aktion in St. Pölten

St. Pölten (NLK) - Zum Auftakt der Aktion "Kulinarischer Klimaschutz in der Gemeinde" wird Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank morgen, Dienstag, 17. Oktober, um 9.15 Uhr im Industrieviertelsaal des NÖ Landhauses in St. Pölten eine Fachtagung zu diesem Thema eröffnen. Dabei geht es in den Vorträgen um "Schaffung von Arbeitsplätzen durch Kauf regionaler Lebensmittel", "Ernährungsgewohnheiten und Lkw-Verkehr" sowie um das Wirkungsfeld der Gemeinden.

Im Rahmen der Aktion "Kulinarischer Klimaschutz in der Gemeinde" will das Land den emotionalen Zugang zu regionalen und saisonalen Lebensmitteln stärken und zur Bewusstseinsbildung über die Auswirkungen gesunder Ernährung bis hin zur Landentwicklung beitragen. Was die Bevölkerung isst, beeinflusst nicht nur Gesundheit und Leistungsfähigkeit, sondern auch die Umwelt. Die Art der Lebensmittelproduktion nimmt Einfluss auf Luft, Wasser, Boden und Klima, das Landschaftsbild sowie die regionale Wirtschaft. Der durch den Transport von Nahrungsmitteln verursachte Verkehr hat sich in den vergangenen Jahren nahezu verdoppelt.

Nähere Informationen und Anmeldung: "die umweltberatung", Franziska Simmer, Telefon 07472/614 86, www.umweltberatung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007