ZIT bei den Open Days 2006

5.000 ExpertInnen aus der EU diskutierten - und Wien diskutierte mit

Wien (OTS) - "In Europas Regionen und Städte investieren:
öffentliche und private Partner für Wachstum und Beschäftigung" so lautete die Überschrift der diesjährigen Open Days, die vom 9. - 12. Oktober in Brüssel stattfanden. Die Open Days - die Europäische Woche der Regionen und Städte - wurden gemeinsam von der Generaldirektion Regionalpolitik und dem Ausschuss der Regionen organisiert und vom finnischen EU-Vorsitz und mehreren großen Unternehmen und Organisationen unterstützt. Das Programm umfasste über 100 Seminare und Workshops zu denen rund 5.000 ExpertInnen aus dem Bereich Regionalpolitik und Stakeholder aus diversen Themenkreisen erschienen. Es sprachen insgesamt 500 Referenten aus über 30 Ländern. Das ZIT Zentrum für Innovation und Technologie wurde aus 258 eingereichten Beiträgen aus 26 Ländern ausgewählt um mit gleich zwei Vorträgen an der Veranstaltung teilzunehmen.

Die Einladung verdeutlicht noch mal, dass die Arbeit des ZIT, der Technologieagentur der Stadt Wien, und die Ansätze der Wiener Regionalförderung im europäischen Kontext Vorzeigecharakter haben. Zudem boten die Open Days eine Gelegenheit, den internationalen Dialog zu vertiefen und mit ExpertInnen aus den unterschiedlichen Regionen Europas neue Ansätze und innovative Formen der Unterstützung zu diskutieren.

EU profitiert von Wiener Erfahrungen mit PPP Modellen

Im Rahmen des Workshops "PPP - Sectoral experience" hat Dipl. Geogr. Thomas Berndt vom ZIT, der Technologieagentur der Stadt Wien, gemeinsam mit anderen VertreterInnen aus der Praxis über Public-Private-Partnership (PPP) Modelle und ihre Bedeutung für die Bereitstellung größerer Infrastrukturen diskutiert. Weil PPP-Modelle in ihrer ursprünglichen Form eher eine Seltenheit sind, wurde dem Vortrag des ZIT, unter Anderem über die erfolgreichen Praxiserfahrungen der Stadt Wien in diesem Bereich, viel Aufmerksamkeit geschenkt. Das ZIT konnte seit seiner Gründung umfassende Erfahrungen in der Errichtung technologiespezifischer Immobilienprojekte im Rahmen von Public-Private-Partnership Modellen sammeln, unter anderem bei der Entwicklung des Media Quarter Marx sowie des Campus Vienna Biocenter.

Förderungen müssen Beschäftigung unterstützen

Im zweiten Vortrag widmete sich Frau Mag.a Daniela Perl dem Zusammenhang zwischen Forschungsförderung und Beschäftigungswirkung. Ihr Beitrag vermittelte deutlich, dass neben direkt messbaren Effekten auf Projektebene vor allem indirekte Beschäftigungseffekte auf unternehmens- sowie gesamtwirtschaftlicher Ebene für die Entwicklung von Forschungsförderung von maßgeblicher Bedeutung sind. In einer anschließenden Diskussion wurde die Notwendigkeit des Einsatzes von erfahrenen Evaluatoren betont, die nicht nur Know-How über Besonderheiten relevanter Zielmärkte besitzen sondern auch Qualifikationen zur Beurteilung der wissenschaftlichen Qualitäten liefern.

5 Jahre "Alles aus einer Hand" Förderungen

Das ZIT Zentrum für Innovation und Technologie ist ein Unternehmen des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) und die Technologieagentur der Stadt Wien. Aufgabe des ZIT, das Ende 2000 gegründet wurde, ist die Schaffung eines optimalen Umfelds für Wiener Technologieunternehmen. Die Geschäftsführung Dr. Claus Hofer und Mag.ª Edeltraud Stiftinger wollen dies durch den Grundsatz "Alles aus einer Hand" erreichen: Neben finanziellen Zuschüssen für Wiener Betriebe gehören auch die Bereitstellung und der Betrieb von Büro-und Laborflächen sowie Dienstleistungen zu den Tätigkeiten der Technologieagentur. Durch monetäre Unterstützungsmaßnahmen und das Engagement im Immobilienbereich hat das ZIT seit seiner Gründung Investitionen von rund 400 Millionen Euro ausgelöst. (Schluss) sj

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Alexandra Vogl
ZIT Zentrum für Innovation und Technologie GmbH
Leitung Kommunikation
Tel.: +43 1 960 90-86737
vogl@zit.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0026