Bei Wiener Stadthalle hält Aufwärtstrend an

Eine der modernsten Showbühnen Europas befindet sich in Wien

Wien (OTS) - Die Wiener Stadthalle, ein Unternehmen der Wien
Holding GmbH., präsentierte am Montag der Öffentlichkeit das Jahresergebnis 2005. Dazu der Wiener Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp RIEDER einleitend: "Eine Millionenstadt wie Wien braucht ein breit angelegtes Entertainment, alle großen Städte investieren, die Wiener Stadthalle arbeitet sehr gut und kann sich im internationalen Vergleich durchaus sehen lassen. Mit der neuen, im Februar 2006 eröffneten Halle F befindet sich eine der modernsten Showbühnen Europas in Wien". Freilich, so RIEDER, bedeutet eine Umsatzsteigerung nicht automatisch eine lineare Gewinnsteigerung. Man muss auch die Funktion als Sportstätte berücksichtigen, auch darin liegt ein wesentlicher Teil der Existenzberechtigung. Außerdem muss auf die Umwegrentabilität für die Wiener Wirtschaft hingewiesen werden, die laut einer Studie der WU-Wien mit rund 33 Millionen Euro angesetzt werden kann, inklusive der zusätzlichen Leistungen, die von den Veranstaltern bzw. Konzertagenturen zugekauft werden, kann die Gesamtwertschöpfung sogar mit rund 60 Millionen Euro beziffert werden.

Die Wiener Stadthallen-Unternehmensgruppe betreibt insgesamt 14 Spielstätten, wobei die neue Halle F durch ihre geringen Rüstzeiten "eine Spielstätte mit besonderer Konfiguration darstellt", wie Stadthallen-Direktor Peter GRUBER anmerkt.

Direktor Peter HANKE, Geschäftsführer der Wien Holding GmbH., erläutert das Geschäftsjahr, wobei der auf 21,6 Millionen Euro gestiegene Umsatz zuzüglich eines Gesellschafterzuschusses "es ermöglicht, mit einem ausgeglichenen Bilanzergebnis abzuschließen". Auch wenn das vom Vizebürgermeister schon erwähnte Entertainment die Basis bildet, kümmert man sich, so HANKE, nicht nur um Showelemente, sondern befasst sich auch mit sozial motivierten Projekten, wie beispielsweise dem "Dialog im Dunklen - Blinde führen Sehende". Was die weitere Entwicklung betrifft, so der Holding-Geschäftsführer, ist das "Ziel für die nächsten Jahre ein Mix von eigenen Veranstaltungen und Vermietungen".

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftspressedienst
Peter Karl ZIWNY
1016 Wien, Stadiongasse 6-8
Tel.- 408 22 04/12
Tel.- 0676/934 82 53
wirtschaftspressedienst@voewg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGW0001