Bundesheer 2010: Modern, stark und schnell

Neue Ausrüstung zum Schutz der Soldaten

Wien (BMLV) - "Auf dem Weg zu einem modernen, leistungstarken und schnell einsetzbaren Bundesheer werden die Soldaten mit neuem Gerät und neuer Mannesausrüstung ausgestattet", so Verteidigungsminister Günther Platter. "575 neue LKW und 35 neue Allschutztransportfahrzeuge Dingo werden derzeit für die Truppe beschafft."

Im Ausland kommt das Allschutztransportfahrzeug "Dingo 2" zum Einsatz. Mit ABC-Schutz, Navigationssystem und Funkanlage ist es für alle Eventualitäten vorbereitet. Ein besonderer Vorteil: Der "Dingo" kann sowohl mit dem Flugzeug als auch mit dem Hubschrauber ein- und ausgeflogen werden.

Eigens angefertigte Wechselaufbauten machen den Unimog flexibel. Sie ermöglichen eine blitzschnelle Umrüstung des Fahrzeuges, um dieses auch für Sanitäts-, Fernmelde- und Werkstattdienste oder für Gütertransporte zu verwenden. Die Wechselaufbauten bringen einen immensen Kostenvorteil und sind ebenso mit dem derzeit neu zulaufenden MAN-LKW kompatibel.

Funktionale Unterwäsche, verbesserter Splitterschutz und ein moderner Kälte- und Nässeschutz sind die Stichworte, die den neuen Kampfanzug des Bundesheeres charakterisieren. Derzeit ist die Einführung des neuen modernen Kampfanzuges im Gange. "10.000 Soldaten sind derzeit damit ausgerüstet und bis Ende des Jahres werden es 16.000 sein", so Platter.

Zudem hat der Zulauf von Kugelschutzwesten, Splitterschutzwesten für 3.800 Soldaten und Unterziehschutzwesten zum Schutz gegen Waffen-und Splitterwirkung sowie die Ausstattung mit spezieller Bekleidung für Auslandseinsätze und von 5.000 neuen Schutzanzügen begonnen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002