ARBÖ: Instandhaltungsarbeiten sorgen für Staus im 4. und 9. Wiener Bezirk

Liechtensteinstraße und Rechte Wienzeile betroffen

Wien (OTS) - Wien: Instandhaltungsarbeiten der Fahrbahn bringen ab Dienstag beziehungsweise Donnerstag erhebliche Behinderungen auf wichtigen Verkehrverbindungen im 4. und 9. Wiener Bezirk. Betroffen sind sowohl die Rechte Wienzeile als auch die Liechtensteintrasse, warnt der ARBÖ.

Bereits ab Dienstag wird auf der Rechten Wienzeile im Bereich zwischen Hausnummer 33 und 35 gebaut. In der Zeit von 21 bis 5 Uhr steht in diesem Abschnitt der Westeinfahrt nur eine 3,5 Meter breite Restfahrbahn zur Verfügung. Geplant sind die Arbeiten bis Donnerstag.

Am Donnerstag starten Sanierungsarbeiten in der Liechtensteinstraße im 9. Bezirk. Im Bereich zwischen des Bauernfeldplatzes und der Fürstengasse wird eine provisorische Einbahnführung stadteinwärts eingerichtet. Stadtauswärts wird der Verkehr großräumig umgeleitet. Mit einem Ende der Arbeiten können die Autofahrer erst einen Monat später, am 20. November rechnen.

"Sowohl im Bereich der Rechten Wienzeile als auch bei der Liechtensteintrasse werden zum Teil erhebliche Staus vor allem an den ersten Tagen respektive Nächten der Bauarbeiten nicht ausbleiben. Auf die Baustelle der Liechtensteinstraße werden sich die Verkehrsteilnehmer vermutlich innerhalb einer Woche einstellen. Allerdings werden auch dann längere Verzögerungen Montag früh und Freitag Abend nicht ausbleiben", sind die Verkehrsexperten des ARBÖ überzeugt.

(Schluss.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-2
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003