"Vorhang auf" für Schul- und Jugendtheatertage in Wien

12 Gruppen aus dem In- und Ausland - Eröffnung ist am 19.10. im dietheater Künstlerhaus - Symposium startet parallel dazu

Wien (OTS) - Szenen aus dem Leben jugendlichen Daseins: Furcht, Rollenkampf, Langeweile, Liebe, Abenteuerlust, Freundschafts-Erprobungen: Die demnächst startenden Österreichischen Schul- und Jugendtheatertage in Wien - heuer bereits zum 19. Mal -geben einen guten Überblick über das breitgefächerte Spektrum wie auch über das künstlerische Niveau schulischen Laientheaters. Insgesamt sind heuer zwischen 19. und 22. Oktober zwölf Theatergruppen aus dem In- und Ausland zu sehen. Spielorte sind das dietheater Künstlerhaus (1., Karlsplatz 5), das dietheater Konzerthaus (3., Lothringerstrasse 23) und der Weinberger-Saal in der Volkshochschule Ottakring (16., Ludo-Hartmann-Platz 7). Parallel zum bunten Theaterreigen findet ein internationales Fachsymposium mit Fachleuten über die Rolle und die Bedeutung des Theaterspiels für den Kinder- und Jugendbereich statt. "Theater bildet! Theater sozialisiert"" lautet das Motto, Ort der fachkundigen Referate ist das cine-magic (1., Friedrichstrasse 4). Gestartet wird am kommenden Donnerstag (19.10.) mit der Produktion "Wut" im dietheater Künstlerhaus um 16.30 Uhr.

Starke Gefühle sind Inhalt der Produktion "Wut" der Musiktheaterwerkstatt Jagow 12 aus Berlin. Die 40minütige Produktion setzt sich mit der Thematik Aggression auseinander, wobei hierfür eine Collage aus Bildern, Szenen und Musik gewählt wurde. Aufgeführt wird "Wut" von 12- 14jährigen. (Termin: 19.10., dietheater Künstlerhaus, Beginn: 16.30 Uhr) Elias Canettis "Komödie der Eitelkeit" nahm die Wiener Gruppe "off off theater" des Theaterpädagogischen Zentrums zum Anlass, um für ein Publikum ab 12 Jahren eine Parabel über das Entstehen einer fiktiven Diktatur auf die Bühne zu bringen. Die 15 bis 19jährigen SchauspielerInnen zeigen binnen ihrer einstündigen Arbeit eine fiktive Gesellschaft zu Beginn des auf leisen Pfoten daher kommenden Umsturzes und zehn Jahre danach. (Termin: 20.10., VHS Ottakring, Beginn: 20.30 Uhr)

Weitere Produktionen stammen aus Graz, Salzburg, Südtirol, St. Pölten, Kärnten, Baden bei Wien oder etwa aus Solingen (Deutschland). Aus der Slowakei kommt die Produktion "Coma" in englischer Sprache. Das 45minütige Stück setzt sich mit diversen Repressionen in der Schule, aber auch in der Familie aus jugendlicher Sicht auseinander. Für ein Jugendliche ab 15 Jahren empfohlen (20.10., dietheater Künstlerhaus, Beginn: 15.00 Uhr)

o 19. Österreichische Schul - Jugendtheatertage in Wien Termin: 19. bis 22. Oktober Ort: dietheater Künstlerhaus (1., Karlsplatz 5), dietheater Konzerthaus (3., Lothringerstrasse 23) VHS Ottakring (16., Ludo- Hartmann-Platz 7) Festivalpass: 25 Euro, Tageskarte: 10 Euro (Sonntag: 3 Euro)

o Symposium "Theater bildet! Theater sozialisiert!" 20. bis 22.10. Zeit: jeweils 9.00 bis 13.00 Uhr Ort: cine magic (1., Friedrichstrasse 4) Kosten: 3-Tages-Pass: 50 Euro, Tageskarte: 20 Euro Die Tickets sind direkt an den Veranstaltungsorten erhältlich. Weitere Infos auch unter: http://www.atheaterwien.at Tel.: 0664/181 4886

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Kohlreiter (wienXtra)
Tel.: 4000-84 303

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Josef Hollos
wienXtra-Internationales Kinder- und Jugendtheater
Tel. 4000 83 489
josef.hollos@wienXtra.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011