Wanderausstellung über das "Leben im Ghetto"

Ab 17. Oktober in der Volkshochschule Hietzing

Wien (OTS) - Am Dienstag, 17. Oktober um 18:30 eröffnet Mag. Martina Maschke, Gründerin des Projektes, die Wanderausstellung "Leben im Ghetto". Die Errichtung von Ghettos in den besetzten Ostgebieten war ein Bestandteil der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik. Tausende von Juden auf engstem Raum zusammengedrängt. Hunger, Krankheit und Tod bestimmten den Alltag.

Die Geschichte wird in Bildern erinnert. Fotos stehen im Zentrum der Ausstellung.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Dr. Robert Streibel
Direktor
Volkshochschule Hietzing
Tel.: 804 55 24
r.streibel@vhs-hietzing.at
http://www.vhs-hietzing.at/
http://www.streibel.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010