ARBÖ: Nächtliches Nadelöhr auf der Südosttangente ab Montag Abend

Einengung auf 2 bzw. 1 Fahrspur wegen Sanierungsarbeiten

Wien (OTS) - Wien: Ab heute Abend wird die Südosttangente (A23) nach Informationen des ARBÖ wieder einmal zum Nadelöhr in Wien. Bis zum kommenden Montag, 22.10.2006, wird die Baustelle im Bereich der Hanssonkurve umgestellt.

Bis Donnerstagfrüh stehen den Autofahrern jeweils von 22 bis 5 Uhr jeweils 2 Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Von Donnerstag 22 Uhr bis Freitag 5 Uhr wird in Fahrtrichtung Kagran nur 1 Fahrstreifen frei sein. In der Gegenrichtung können die Autofahrer in der Nach von Samstag auf Sonntag nur 1 Fahrspur nutzen. Grund für diese massiven Einengung sind jeweils Markierungsarbeiten.

"Die Stauwahrscheinlichkeit lieg in den Nächten, wo nur 1 Fahrstreifen frei ist, in beiden Richtung bei 100 Prozent. Aber auch in den anderen Nächten werden lange Verzögerungen nicht ausbleiben. Wir können den Fahrzeuglenker daher nur raten die Südosttangente (A23) im Bereich zwischen der Wiener Stadtgrenze und dem Verteilerkreis Favoriten nächste Woche nächstens auf jeden Fall zu meiden. Großräumig Ausweichen macht sich auf jeden Fall bezahlt", so ARBÖ-Sprecher Thomas Haider.

(Schluß.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-2
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001