Sburny: Große Skepsis und äußerste Reserviertheit gegenüber einem Volksanwalt Kabas

Nominierungrecht für Interimsphase steht FPÖ zu

Wien (OTS) - "Die Grünen akzeptieren zwar das Nominierungsrecht
der FPÖ für die Übergangsphase in der Volksanwaltschaft. Sollte die FPÖ allerdings tatsächlich Hilmar Kabas nominieren, besteht große Skepsis und äußerste Reserviertheit. Kabas wurde von Bundespräsident Klestil wegen ausländerfeindlicher Aussagen nicht als Minister akzeptiert. Kabas bezeichnet den Bundespräsidenten später als 'Lump. Die Nominierung von Kabas zeigt jedenfalls auch, wie extrem dünn die Personaldecke der FPÖ ist", reagiert Michaela Sburny, Bundesgeschäftsführerin der Grünen, auf den voraussichtlichen Vorschlag der FPÖ.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003