Erfolgreicher Start des ersten Professional MBA Entrepreneurship und Innovation

Wien (OTS) - Am 11. Oktober 2006 fand im Palais Liechtenstein die feierliche Eröffnung des ersten Durchganges des Professional MBA Entrepreneurship und Innovation statt. Dieses postgraduale Master-Programm wird gemeinsam vom Continuing Education Center der Technischen Universität Wien und der Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien angeboten. Es dauert vier Semester, ist berufsbegleitend und sehr praxisorientiert ausgelegt. Die Faculty besteht aus Lehrenden führender internationaler Business Schools sowie aus SpitzenmanagerInnen. Unter anderem konnten Prof. Lakhani (Harvard Business School) und Prof. Hisrich (Thunderbird University) als Vortragende gewonnen werden.

Der stellvertretende Lehrgangsleiter Univ.Doz. Dr. Leopold Sögner begrüßte neben den künftigen Studierenden und einigen Vortragenden auch VertreterInnen der Wirtschaftskammer Österreich, der Tageszeitung Der Standard sowie der Weiterbildungseinrichtungen von TU Wien und WU Wien als Gäste bei der Eröffnungsveranstaltung. Univ.Prof. Dr. Adolf Stepan, der Leiter des Continuing Education Centers der TU Wien, betonte in seiner Rede, dass dieses ambitionierte MBA-Programm nur durch das Zusammenwirken von TU Wien und WU Wien möglich wurde und dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Weiters bedankte er sich bei Dr. Michael Landertshammer für die finanzielle Unterstützung des Lehrganges durch die WKÖ im Rahmen der "Schumpeter Programs" und bei Heike Neuhold von der Tageszeitung Der Standard für die Vergabe eines Stipendiums.

Anschließend erläuterte der Lehrgangsleiter, Univ.Prof. Dr. Nikolaus Franke, die Zielsetzung des Professional MBA, nämlich die Lücke zwischen Erfindungen und der Umsetzung dieser Ideen zu schließen. Erfahrungsgemäß falle auch etablierten Marktführern der Umgang mit Innovationen schwer, da es meist unternehmensinterne Widerstände gibt. Auch die Annahme, eine gute Idee setze sich von selbst am Markt durch, erweise sich in der Regel als falsch. Der Professional MBA Entrepreneurship und Innovation vermittle daher nicht nur Methoden zur Ideenfindung, sondern auch das nötige Wissen zur Umsetzung von Strategien.

Als Key Note Speaker für den Abend konnte Mag. Norbert Zimmermann gewonnen werden, der auch dem Advisory Board des Professional MBA angehört. Er gratulierte den beiden Weiterbildungseinrichtungen zu diesem MBA-Programm, das aufgrund seiner Einzigartigkeit eine Innovation an sich darstelle. Der Vorstandsvorsitzende der Berndorf AG betonte, dass bei Innovationen immer auch das gesellschaftliche Umfeld eine wichtige Rolle spielt. Neues könne nur in einem Klima der Offenheit entstehen, Abschottung und Fremdenfeindlichkeit seien hingegen kontraproduktiv. Die Berndorf AG, die heute Weltmarktführer in mehreren zwar kleinen, aber klar definierten Nischen ist, achte daher bei Betriebsansiedlungen im Ausland besonders auf das dort vorherrschende kreative und kulturelle Klima. Abschließend bekräftigte Mag. Zimmermann, dass sich die künftigen StudentInnen für eine sehr zukunftsweisende Weiterbildung entschieden hätten und wünschte ihnen viel Erfolg.

Die 20 TeilnehmerInnen des ersten Durchganges kommen aus Deutschland, Italien, Österreich und der Slowakei. Stellvertretend sprach Dipl.-Phys. Mario Hehle über seine Erwartungen an die MBA-Ausbildung. Auch wenn er seine künftigen StudienkollegInnen noch nicht kenne, so verbinde sie doch der Wille, als EntrepreneurInnen Innovationen aktiv umsetzen zu wollen. Dazu benötigt man seiner Meinung nach drei Eigenschaften, nämlich Begeisterungsfähigkeit, Neugierde und Talent. Dass diese Begeisterungsfähigkeit beim gesamten MBA-Team von Anfang an zu spüren gewesen sei, habe ihn darin bestärkt, sich gerade für diesen MBA zu entscheiden.

Der zweite Durchgang des Professional MBA Entrepreneurship und Innovation startet im Oktober 2007 und wird vollständig in englischer Sprache durchgeführt. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.tu-wu-innovation.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Annemarie Hartlieb
Business Development
Technische Universität Wien
Continuing Education Center
Operngasse 11/017
1040 Wien
Tel: 01/588 01-417 20

Mag. René Voglmayr
Program Manager
Wirtschaftsuniversität Wien
Executive Academy
Nordbergstraße 15, UZA 4, 6. Stock
1090 Wien
Tel: 01/313 36-4442

Email: office@tu-wu-innovation.at Email: office@tu-wu-innovation.at
http://cec.tuwien.ac.at www.executiveacademy.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006