Rennhofer: Romantische Myra-Fälle in Muggendorf werden jetzt für Besucher noch attraktiver

Einstieg- und Wegebereich wird jetzt neu gestaltet

St. Pölten (NÖI) - Die Myrafälle im südlichen Niederösterreich verzeichnen pro Jahr rund 20.000 Besucher. Mit dem Projekt "Attraktivierung Myrafälle Muggendorf" soll das beliebte Ausflugsziel jetzt noch attraktiver gemacht werden. Das Land Niederösterreich steuert dazu unter Einbindung von EU-Mitteln rund 161.000 Euro bei, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer.

Eine Wanderung über Brücken und Stege durch das enge, wildromantische Tal der Myrafälle ist immer wieder ein Erlebnis, besonders dann, wenn die tosende Myra zur Zeit der Schneeschmelze sehr viel Wasser führt. Die Gemeinde Muggendorf, der Österreichische Touristenklub, der die Wege und Brücken betreut, sowie zwei ansässige Wirte haben sich zur ARGE "Wasserwelt Myrafälle Muggendorf" zusammengeschlossen und planen eine umfassende Neugestaltung des gesamten Einstiegs- und Wegebereiches. Der Eingangsbereich soll ebenso wie der Kindererlebnisbereich neu gestaltet werden. Zusätzliche Erlebnisstationen auf der Strecke sollen bei den Wanderern für Unterhaltung sorgen und auch die Beschilderung wird weiter verbessert, so Rennhofer.

Mit dieser Initiative werden die Myrafälle bei den Besuchern noch beliebter werden - und das bringt wiederum Impulse für die Wertschöpfung in unserer Region, betont Rennhofer in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001