Arbieterkammer OÖ und Brucknerhaus Linz verleihen den Buch.Preis 2006 an Franzobel und Johannes Gelich

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Die Träger des Buch.Preises 2006 von Arbeiterkammer OÖ und Brucknerhaus Linz heißen Franzobel und Johannes Gelich. Somit wird der seit 1999 verliehene Preis, der mit insgesamt 10.000 Euro dotiert ist, geteilt. Am 16. Oktober um 19.30 Uhr werden die Preise im Rahmen eines "Festes für zwei Schriftsteller" im Linzer Stifterhaus überreicht.

Johannes Gelich erhielt den Preis für den im Literaturverlag Droschl erschienenen Roman "Chlor", Franzobel wurde für sein im Szolnay Verlag erschienenes Familienepos "Das Fest der Steine oder die Wunderkammer der Exzentrik" ausgezeichnet.

Beide Autoren lesen am 16. Oktober im Stifterhaus im Anschluss an die Preisverleihung aus ihren prämierten Werken. Die Laudationes halten die ORF-Kulturredakteurin Silvana Steinbacher-Schiller und die Buch.Preisträgerin 2003 Eugenie Kain.

Bei einem Mediengespräch am Montag, dem 16. Oktober 2006
um 18.30 Uhr im Linzer Stifterhaus haben Sie Gelegenheit, mit Franzobel und Johannes Gelich über die prämierten Werke und den Stellenwert zu sprechen, den sie dem Buch.Preis beimessen. Dort erfahren Sie auch weitere Details zum Buch.Preis 2006 und die Begründung der Jury. Von Seiten der Preisstifter stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Brucknerhaus-Direktor Wolfgang Winkler als Gesprächspartner zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, Sie bei dem Mediengespräch und der anschließenden Preisverleihung mit Lesung der Autoren Franzobel und Johannes Gelich begrüßen zu dürfen.

Kontakt: Dr. Walter Sturm, Tel. 050/6906-2192
walter.sturm@ak-ooe.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001