VP-Ulm: SP-Stadtrat Schicker scheitert auch mit seinem Personalmanagement

Wien (OTS) - "Nicht nur, was die Verkehrspolitik in Wien anlangt, auch hinsichtlich der Personalauswahl für die Geschäftsgruppe Verkehr, dürfte SP-Verkehrsstadtrat Schicker total überfordert sein", mutmaßt ÖVP Wien LAbg. Wolfgang Ulm, Mitglied der gemeinderätlichen Personalkommission der Stadt Wien.

Die Unzufriedenheit der Mitarbeiter in Schickers MA33, nicht zuletzt verursacht durch viele Neubesetzungen in dieser Magistratsabteilung, ist evident und einem gutem Funktionieren dieser Fachabteilung sicher nicht zuträglich. "Neben profunder Ausbildung ist auch Motivation ein ganz wesentlicher Beitrag für eine gut funktionierende Stadtverwaltung. Unter Schickers Personalmanagement darf dies zu Recht in Frage gestellt werden. Jetzt fällt Bürgermeister Häupl seine ´laissez-faire-Politik´ auf den Kopf. Er ist aufgefordert, sich als Letztverantwortlicher für das Verwaltungsmanagement in Wien darum zu kümmern, dass wieder Ruhe in diese Sache kommt", appelliert LAbg. Ulm an Bürgermeister Häupl.

Andernfalls muss eine Sondersitzung der gemeinderätlichen Personalkommission einberufen werden und hier klärend eingreifen, schließt Ulm.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001