Chinas neue Wechselkurspolitik: Auswirkungen auf Weltfinanzmärkte

direktanlage.at Chief Economist Martin Hüfner über die Aufwertung des chinesischen "Renminbi"

Salzburg/Wien (OTS) - Martin Hüfner, Chief Economist des führenden österreichischen Discount-Brokers direktanlage.at, sieht in der anhaltenden Aufwertung der chinesischen Währung Renminbi erhebliche Auswirkungen auf die internationalen Finanzmärkte. Chinesische Produkte würden teurer, US-Zinsen steigen, die Weltwirtschaft werde insgesamt gesünder. Seit drei Jahren drängen laut Hüfner die Industrieländer die chinesische Regierung, den Wechselkurs ihrer Währung aufwerten zu lassen. Mitte vorigen Jahres sei China dann zu einem System des "Managed Floating" übergegangen und ließ seine Währung langsam nach oben driften. Den G7-Staaten sei das, wie sie immer wieder sagten, zu wenig gewesen. In den letzten Wochen sei hier aber neue Bewegung in die Entwicklung gekommen. Der Fachmann glaubt, dass die stärkere Aufwertung der chinesischen Währung in den letzten Wochen anhalten wird, was sich auf die internationalen Finanzmärkte stark auswirken würde ... >>

>> Vollständiger Marktkommentar unter:
http://www.pressefach.info/direktanlage

Rückfragen & Kontakt:

Ernst Huber
Telefon: +43/(0)662/2070-100, E-Mail: presse@direktanlage.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001