Das Medienzeitalter stellt die Schulen vor neue Herausforderungen:

eLearning - Didaktik - Fachtagung, 19. & 20. Oktober 2006, TGM, Wien

Wien (OTS) - Im Zuge einer Tagung zum Thema "Unterricht und eLearning" am 19 und 20. Oktober 2006 hat das Pädagogische Institut des Bundes in Wien 200 Experten und Expertinnen zum Erfahrungsaustausch geladen. Im Mittelpunkt stehen neue Unterrichtsformen mit Notebooks und Lernplattformen. Österreichs Schülerinnen und Schüler sollen so besser auf das Berufsleben vorbereitet werden.

Seit 1997 werden an Österreichs Schulen Notebooks und Lernplattformen für das Lernen eingesetzt. Derzeit haben bereits 15.000 Schüler und Schülerinnen im Unterricht ein Notebook mit Internetanbindung vor sich.

Diese neue Form des Unterrichts stellt Lehrkräfte vor neue Herausforderungen, die intensive Weiterbildung erforderlich macht. eLearning eröffnet dem Unterricht die Chance, auf die individuelle Lernfähigkeit und das Vorwissen der Schüler und Schülerinnen einzugehen - Schlagwort "Individualisierung des Lernens". Mit Lernpattformen können Lerngemeinschaften gebildet werden, die ihr Wissen unter Anleitung der Lehrkräfte selbstständig erweitern. Schüler und Schülerinnen beteiligen sich mit Hilfe dieser Werkzeuge aktiver am Unterricht und bereiten sich optimal auf das spätere Lernen am Arbeitsplatz vor. In den letzten fünf Jahren wurden in allen Bundesländern "eLearning Cluster" gebildet, die in den Schulen ihre Erfahrungen austauschen und mit der Wirtschaft zusammenarbeiten. Mit dieser eLearning Initiative befindet sich Österreich im europäischen Spitzenfeld.

Das eLearning Center des Pädagogischen Institutes des Bundes in Wien hat es sich zur Aufgabe gemacht, eLearning in Österreichs Schulen zu unterstützen und das Know-How im österreichischen Schulsystem zu verbreiten: Die zweitägige Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch zwischen den eLearning - und Bildungsexperten.

eLearning Didaktik Fachtagung

eLearning center - Pädagogisches Institut des Bundes in Wien

19. Oktober 12:00 bis 18:00
20. Oktober 09:00 bis 16:00

Veranstaltungsort: TGM, Exnersaal, Wexstraße 19-23, 1200 Wien.

Eckpunkte des Programms:

Univ. Prof. Dr. Ada Pellert, Vizerektorin der Donau-Universität Krems, Hochschulrat der Pädagogischen Hochschule Wien:

"Organisations- und Personalentwicklung zur Sicherung der Nachhaltigkeit von eLearning"

Dr. Christian Dorninger, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

"eLearning im Schulwesen auf dem Weg nach Europa"

Beiträge von insgesamt 36 eLearning Expert/innen:

  • Unterricht in Notebookklassen, Einsatz von Lernplattformen
  • eLearning Konzepte für den Fremdsprachen-, IT-, Wirtschafts- und naturwissenschaftlichen Unterricht
  • blended Learning in der Lehrer/innenaus- und Weiterbildung sowie in der Erwachsenenbildung
  • Innovative Konzepte im Bereich eLearning

Die Veranstaltung wird durch ACER Austria GmbH, OCG, SAP Business Software Austria, bit media e-Learning solution, Uniqa und Ströck unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian Schrack
Pädagogisches Institut des Bundes in Wien
Grenzackerstraße 18
1100 Wien, T: 0650-55 32 829
christian.schrack@pib-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PIB0001