Rauch-Kallat: Voller Erfolg für Mentoring im Bundes- und Landesdienst

Aktivste Mentoring-Teilnehmer: Lebensministerium auf Bundesebene, Steiermark auf Landesebene

Wien (OTS) - Gestern, Montag, lud Frauenministerin Maria Rauch-Kallat zur Bundesdienst-Mentora 2006, der Abschlussveranstaltung des Cross Mentoring Jahres 2006 im Bundes- und Landesdienst. "Mentoring ist ein wichtiges Instrument, um Frauen zu fördern, Potenziale aufzuzeigen und den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen", so Rauch-Kallat. "Besonders erfreulich ist die Akzeptanz und der Erfolg des Mentoring-Projektes im Bundes- und Landesdienst. Waren es 2005, im ersten Jahr, 40 Mentoring-Paare aus der Bundesverwaltung, so zählen wir in diesem Jahr bereits 100 Paare."

Davon seien 60 dem Bundesdienst und 40 dem Landesdienst zuzuordnen. Nachdem das Projekt 2006 um die Landesverwaltungen sowie die Bundesstellen auf Landesebene erweitert wurde, sei für 2007 auch die Einbeziehung aller nachgeordneten und ausgegliederten Dienststellen des Bundes (z.B.: Bundesrechenzentrum, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik etc.) vorgesehen.

Die aktivsten Teilnehmer auf Bundesebene sind in diesem Jahr das Lebensministerium (23 Mentorinnen und Mentees), gefolgt vom Bildungsressort (15) und dem Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (11).
Auf Landesebene führt die Steiermark mit insgesamt 16 Mentorinnen und Mentees vor Niederösterreich (12) und Kärnten (6).

"Die Evaluierung des Mentoring-Projektes 2005 zeigt, dass sowohl Mentorinnen als auch Mentees gleichermaßen profitieren und die intensive Begleitung durch die Cross Mentoring-Beauftragten und das BMGF ein wichtiger Erfolgsfaktor ist", so Rauch-Kallat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Gesundheit und Frauen
Ministerbüro
Mag. Daniela Reczek
Tel.: ++43 1 711 00/4378
daniela.reczek@bmgf.gv.at
http://www.bmgf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001