Plassnik: Großes Vertrauen der Staatengemeinschaft in Ban Ki-Moon

Außenministerin begrüßt klares Votum des Sicherheitsrates für Nachfolger Kofi Annans, der ein ausgewiesener Freund Österreichs und Wiens ist

Wien (OTS) - "Das eindeutige Votum des UNO-Sicherheitsrates für
Ban Ki-Moon als neuen Generalsekretär der Vereinten Nationen unterstreicht das große Vertrauen der Staatengemeinschaft in seine Fähigkeiten", sagte Außenministerin Ursula Plassnik heute, nachdem sich der Sicherheitsrat klar dafür ausgesprochen hatte, den südkoreanischen Außenminister der UNO-Generalversammlung als neuen Generalsekretär vorzuschlagen. "Wir gehen davon aus, dass die Generalversammlung dieser Empfehlung zustimmt und Ban zum Nachfolger Kofi Annans wählen wird. Wir freuen uns, dass mit Außenminister Ban ein ausgewiesener Freund Österreichs und Wiens die Weltorganisation in den nächsten Jahren leiten wird", so Plassnik weiter.

Die Außenministerin ist kürzlich am Rande der UNO-Generalversammlung in New York mit ihrem südkoreanischen Amtskollegen zusammengetroffen. "Ich habe unser Treffen in New York genützt, um mit Kollegen Ban die Bedeutung Wiens als einzigem UNO-Standort in der Europäischen Union zu besprechen. Von der Internationalen Atomenergiebehörde bis zur OSZE stehen Sicherheitsfragen im Mittelpunkt des Wiener diplomatischen Geschehens. Ban Ki-Moon ist mit dieser Tatsache bestens und aus persönlichem Erleben vertraut. Der UNO-Sitz Wien ist für ihn nicht ein Lernprogramm, sondern eine Selbstverständlichkeit", so Ursula Plassnik.

Ban Ki-Moon wisse auch sehr genau um die Bedeutung einer engen Verflechtung der EU mit den Vereinten Nationen, so Plassnik weiter.

Die Außenministerin hat mit Ban Ki-Moon auch den Dialog der Religionen und Kulturen als dringende thematische Herausforderung für die Vereinten Nationen angesprochen. Nun gelte es konkret zu werden -in den Vereinten Nationen wie auf regionaler und nationaler Ebene.

"Hier sind noch viele Türen aufzustoßen und Bewusstsein zu schaffen. Wien hat bei diesem Thema einen geistigen Standortvorteil, den ich dem vermutlich nächsten VN-Generalsekretär bei unserem Treffen nahe gebracht habe", sagte Außenministerin Ursula Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002