Tiefenbacher: Freiheitlicher Seniorenring wertet Haubners Haltung als "beschämend"!

Wien (OTS) - Der Durchschnittswert des Pensionistenpreisindex
betrug im vergangenen Jahr laut "Statistik Austria" satte 2,5% und im Mai des laufenden Jahres immerhin noch immer 2,0%, eine Pensionsindexanpassung von 1,6% stellt somit eine Verhöhnung der Senioren in diesem Land dar, das von ÖVP-Politikern so gerne als eines der reichsten Länder der Welt postituliert wird", sagte heute der neue Obmann des Österreichischen Seniorenringes, Dr. Edwin Tiefenbacher.

Auch Generalsekretär Werner Neubauer bläst in dasselbe Horn: " Haubner lässt die Senioren wieder einmal im Regen stehen. Es wird Zeit für eine politische Wende. Wir alle haben Haubner großes Vertrauen entgegen gebracht, leider hat sie uns in vielen Belangen enttäuscht", sagte Neubauer.

"Die Anerkennung des Pensionistenpreisindex für die Pensionisten und Rentner ist für den ÖSR als Minimalforderung zu sehen", meinte Tiefenbacher. "Wir werden auch darauf drängen, das derzeitige Pensionssystem einer grundsätzlichen Änderung zu unterziehen, weil das dieses System enorme Ungerechtigkeiten aufweist," schloss Tiefenbacher.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenring

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0003