ARBÖ: Drei Sieger!

Großer Österreichischer Automobil-Preis - Peugeot 207, VW Eos und Audi Q7 holten sich die Goldmedaillen in den drei Kategorien

Wien (OTS) - Die diesjährigen Gewinner in einem Bewerb mit großer Tradition stehen fest. Die Leser des ARBÖ-Klubjournals FREIE FAHRT und eine prominent besetzte Fachjury haben in drei Kategorien aus insgesamt 30 Kandidaten gemeinsam ihre Favoriten gewählt.

In der Kategorie "Start" (günstigster Verkaufspreis eines Automodells laut Preisliste bis ÉUR 20.000,-) geht der Peugeot 207 mit 93 Punkten als erster über die Ziellinie. 13 Neuerscheinungen standen in diesem Segment zur Auswahl.

62 Punkte verhelfen dem VW Eos in der Kategorie "Medium" (EUR 20.001,- bis EUR 40.000,-) zum obersten Platz auf dem Siegespodest. Mit 16 Neuheiten war hier das Teilnehmerfeld am größten.

Am souveränsten holt sich der wuchtige Audi Q7 mit 137 Punkten die Goldmedaille in der Kategorie "Premium" (EUR 40.001,- bis EUR 60.000,-). Der Allradler, der wahlweise auch mit sieben Sitzen erhältlich ist, hat dem Ergebnis nach das Potenzial zum absoluten Publikumsliebling der Österreicher: Bei der Wahl der FREIE FAHRT-Leser findet sich der Audi Q7 gleich in allen neun Bundesländern auf dem ersten Platz! Beeindruckend ist auch der Allrad-Anteil in diesem Segment: Vier von fünf Neuerscheinungen, die zur Wahl standen, vertrauen auf 4x4-Power.

Auszeichnung mit hohem Prestige
Von der Bedeutung für die Automobilindustrie lässt sich die renommierte, prestigeträchtige und traditionsreiche Auszeichnung von ARBÖ und FREIE FAHRT (wurde 1984 zum ersten Mal vergeben) mit dem deutschen "Goldenen Lenkrad" oder dem Bewerb zum "Car of the Year" in Japan vergleichen.

Eine Wahl auf breiter Basis
Gemeinsam beurteilen eine namhafte Expertenjury und die Leser des Klubjournals FREIE FAHRT die aktuellen Neuerscheinungen nach den bewährten Kriterien technische Perfektion, Design, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und Preiswürdigkeit in den drei Kategorien. Jeder Leser und jedes Jurymitglied vergibt dabei jeweils drei Goldmedaillen für seine persönlichen Sieger.

Die Stimmen der Leser werden bundesländerweise ausgezählt und ergeben gemeinsam mit dem Voting der Fachjury das Endresultat. Durch die Einbeziehung der knapp 600.000 FREIE FAHRT-Leser entsteht somit eine Willensbildung auf breitester Basis, die ausschließlich heimischen Marktgepflogenheiten entspricht.

Gesamtergebnis: GROSSER ÖSTERREICHISCHER AUTOMOBIL-PREIS 2006

* KATEGORIE START (BIS EUR 20.000,-):
PEUGEOT 207 (93 Punkte)

* KATEGORIE MEDIUM (EUR 20.001,- BIS EUR 40.000,-):
VW Eos (62 Punkte)

* KATEGORIE PREMIUM (EUR 40.001,- BIS EUR 60.000,-):
Audi Q7 (137 Punkte)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001