Wiener Vorlesungen: Schwerpunkt zu Arthur Schnitzler

Wien (OTS) - In thematischer wie auch inhaltlicher Verbundenheit
zur ab 12. Oktober laufenden Ausstellung im Theatermuseum über Arthur Schnitzler ("Affairen und Affekte" bis 21.Jänner) laden die Wiener Vorlesungen am Dienstag, den 17. Oktober, zu einem Vortrag der Germanistin und Schnitzler-Biographin Konstanze Fliedl ein, die über "Arthur Schnitzlers Sprachen der Liebe" vortragen wird. Als Kommentator konnte der Historiker Ernst Hanisch gewonnen werden, der, adäquat zu Fliedls Vortrag, über "Die Männlichkeit des Menschen -Schnitzlers Minister Flint" reden wird. Die Moderation hat Evelyne Polt-Heinzl inne. Beginn ist um 19.00 Uhr. Ort ist der Wappensaal im Wiener Rathaus.

Im November (22.11.) folgt dann noch ein weiterer Schnitzler-Vortrag im Rahmen der Wiener Vorlesungen. Reinhard Urbach wird unter dem Titel "Entblößungen-Verletzungen" über Scham und Ehre in der Literatur von Schnitzler reden. Die Wiener Historikerin Birgit Bolognese-Leuchtenmüller wird als Kommentatorin über "Scham und Ehre im Bürgertum des 19. Jahrhundert - und heute?" reden. Ort ist diesmal das Theatermuseum (1., Lobkowitzplatz 2). (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Kulturabteilung der Stadt Wien
Wissenschafts- und Forschungsförderung
Planung und Koordination: Univ.-Prof. Dr. Hubert Ch. Ehalt
Organisation: Susanne Strobl
1., Friedrich Schmidt-Platz 5
Tel.: 4000/88741, 88744
str@m07.magwien.gv.at
http://www.wien.at/kultur/abteilung/vorlesungen/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005