Seniorenrats-Enquete: Pflege und Betreuung

10. Oktober 2006, Parlament

Wien (OTS) - Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien werden recht herzlich zur großen Enquete des Österreichischen Seniorenrates zum Thema "Pflege und Betreuung" eingeladen.

Zeit: Dienstag, 10. Oktober 2006, 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Parlament, 1017 Wien, Lokal VI

Nach Begrüßung und Eröffnung durch Präsident Dr. Andreas Khol sowie Einleitung von Präsident Karl Blecha kommen zu folgenden Themen als Referenten zu Wort:

  • Pflege- und Betreuungsnetz in Vorarlberg LR Dr. Greti Schmid Landesrätin für Soziales, Vorarlberg
  • Das Wiener Pflegenetzwerk - Herausforderung und Zukunftsperspektiven der älteren Menschen aus Sicht Wiens StR Mag. Renate Brauner Amtsf. Stadträtin für Gesundheit und Soziales, Wien
  • Mindeststandards für Pflege- und Sozialberufe Johann Hable Vorsitzender Bundessektion 9 - Pflege- und Sozialberufe in der GÖD
  • Sicherung bei Pflege und Betreuung Waltraud Klasnic Koordinatorin der Arbeitsgruppe "Pflege- und Altenbetreuung"
  • Pflegevorsorge aus ArbeitnehmerInnensicht Dr. Richard Leutner Leitender Sekretär des ÖGB für den Bereich Grundsatz

Mittagspause

  • Legale Pflege - gesetzgeberische Erfordernisse Dr. Johannes Schnizer Stellv. Klubdirektor, SPÖ-Parlamentsklub
  • Neue Perspektiven in der Pflege Dr. Harald Wögerbauer Klubdirektor-Stellv., ÖVP-Parlamentsklub
  • Altenpflegeausbildung in Österreich Mag. Dr. Elisabeth Rappold Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Wien
  • Sozialpolitische Fragen der Rund-um-die-Uhr-Betreuung Dr. Christoph Klein Bereichsleiter Soziales der AK Wien
  • Neue Erwerbsformen in der Pflege und Betreuung - Vorschläge der Wirtschaftskammer Österreich Dr. Thomas Neumann WKO, Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit
  • Arbeits- und sozialrechtliches Konzept zur Lösung der Problematik von "24 Stunden-Kräften" Abg NR Mag. Walter Tancsits Sozialsprecher, ÖVP

- Zur Zukunft der Pflegevorsorge
Vors. Dr. Werner Kerschbaum & Stv. Vors. DSA Erich Fenninger Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt - BAG

- Zukunft und Finanzierbarkeit des Pflegesystems
Dr. Hannes Leo
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Braumandl
Österreichischer Seniorenrat
Tel.: 01/892 34 65
Sperrgasse 8-10/III, 1150 Wien
www.seniorenrat.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007