Verbund bringt neue Energien für FK Austria Magna

Wien (OTS) - Eine energiegeladene Partnerschaft werden der
Verbund, Österreichs größter Strom-Dienstleister, und der regierende Fußballmeister FK Austria MAGNA eingehen. Ab sofort wird der heimische Energieriese, der beinahe 90 Prozent seines Stroms aus sauberer, heimischer Wasserkraft erzeugt, den 23-fachen österreichischen Fußballmeister und 25-fache Rekord-Cupsieger Austria als einer der wichtigsten Sponsoren unterstützen.

"Wir haben unsere Entscheidung sehr eingehend vorbereitet und sind zu der Überzeugung gelangt, dass der Verbund und die Austria ganz hervorragend zusammenpassen", begründet Verbund-Generaldirektor Dipl.-Ing Hans Haider, die Entscheidung für die "Violetten". Sowohl die Austria als auch der Verbund zählen zu den absolut Besten ihrer Branchen und können sowohl in Österreich als auch auf dem internationalen Spielfeld imponierende Erfolgsbilanzen vorweisen", erläutert Haider. So sei es überaus erfreulich, dass der Einstieg des Verbund zeitlich mit dem Erreichen der Gruppenphase des UEFA-Cups durch die Austria zusammenfalle. "Auch wir im Verbund gehen von einer starken Position auf dem österreichischen Heimmarkt verstärkt nach Europa", sieht der Verbund-General eine weitere Parallele zwischen den beiden österreichischen Traditionsinstitutionen Austria und Verbund. Ausserdem überzeugt bei der Austria das System der Nachwuchsförderung, das von der Fußball-Nachwuchsakademie in Hollabrunn über die Amateurmannschaft in der Red Zac Ersten Liga bis zur Kampfmannschaft durchgängig ist.

Frank Stronach ergänzt: "Wir haben immer gesagt, dass es für die Zukunft der Austria wichtig und notwendig ist, über eine solide finanzielle Basis zu verfügen. Dafür braucht es gute und starke Partner. Wir freuen uns daher, dass es uns von Magna gelungen ist, ein erfolgreiches und angesehenes Unternehmen wie den Verbund als Partner für die Austria zu gewinnen."

Besonders erfreulich ist der Einstieg eines der namhaftesten österreichischen Unternehmen bei einem heimischen Spitzen-Fußballclub insbesondere auch vor dem Hintergrund der bevorstehenden Fußball Heim-EM im Jahr 2008. "Wenn Österreichs Spitzenmannschaften durch starke Partner aus der Wirtschaft unterstützt werden, ist dies sicherlich auch eine gute Basis für ein erfolgreiches Abschneiden der österreichischen Nationalmannschaft bei diesem für Österreich so bedeutenden Sport-Großereignis", so Haider abschließend.

Die Partnerschaft wurde für drei Jahre bis zum Ende der Meisterschaftssaison 2008/09 abgeschlossen.Über die Höhe der Sponsoringsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Hintergrundinformation:

Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG (Verbund):
Der Verbund erwirtschaftete im Jahr 2005 Umsatzerlöse von 2.506,7 Mio EUR. Mit einem operativen Ergebnis von 526,5 Mio EUR und einem Gewinn nach Steuern (Periodenergebnis) von 402,1 Mio EUR ist der Verbund mit 2.400 Mitarbeitern als eines der größten börsenotierten Unternehmen Österreichs auch eines der profitabelsten Unternehmen der europäischen Energiebranche. 2005 betrug die Performance der Verbund Aktie 83,8%.

Der Verbund erzeugt mit seinen 107 Wasserkraftwerken und 9 Wärmekraftwerken jährlich etwa 29.000 Gigawattstunden elektrische Energie, das entspricht rund der Hälfte des österreichischen Stromverbrauchs. Die Anlagen gehören zu den modernsten, leistungsfähigsten und umweltfreundlichsten Europas. Insgesamt steht dem Verbund eine Kraftwerksleistung von 8.300 Megawatt zur Verfügung. Die Stromerzeugung des Verbund basiert zu 90% aus umweltfreundlicher Wasserkraft. Die Wasserkraftwerke ersparen pro Jahr Emissionen von 22 Mio Tonnen CO2. Der Verbund verfügt auch über ein leistungsstarkes Höchstspannungsnetz, dessen Trassenlänge von 3.300 Km der Entfernung Madrid-Moskau entspricht.

Auf europäischer Ebene ist der Verbund höchst erfolgreich tätig und erwirtschaftet dort 60% seines Umsatzes. Zu den bereits bestehenden Handels- und Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Slowenien, Ungarn und Polen sowie dem Joint Venture in Italien werden derzeit weitere Gesellschaften in Tschechien, der Slowakei und Griechenland aufgebaut.

Im Sommer 2005 startete der Verbund mit dem Direktvertrieb an heimische Endkunden, um die Marktposition in Österreich nachhaltig zu stärken. Derzeit haben sich knapp 30.000 Haushaltskunden für günstigen Strom aus reiner Wasserkraft vom Verbund entschieden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Am Hof 6a, A-1010 Wien
Tel.: +43 1/53113/53702
Fax: +43 1/53113/53848
gerald.schulze@verbund.at

Mag. Daniel Witzani
Director Corporate Communications
Magna International Europe
Tel.: 02253-600-1025

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001