Neuer High-Tech-Flugsimulator für Flughafen Schwechat

Gabmann: Wichtiges Drehkreuz zwischen Ost und West

St. Pölten (NLK) - Am Flughafen Schwechat entsteht ein Kompetenzzentrum für die Ausbildung von Piloten und flugbegleitendem Personal. Das Herzstück des "Aviation Campus" ist das neue Simulatorzentrum der Lufthansa Flight Training GmbH (LFT), einer Tochter der Deutschen Lufhansa AG. Bisher wurden 12 Millionen Euro in die Errichtung des Trainingszentrums und den dort stationierten Flugsimulator investiert. Dieses High-Tech-Gerät, an dem die AUA-Piloten üben werden, ist mit einem Sichtsystem der neuesten Generation ausgestattet und kann die unterschiedlichsten Flugsituationen wirklichkeitsgetreu darstellen. Im Sommer 2007 wird das Trainingszentrum vergrößert werden, dann soll der zweite Flugsimulator in Betrieb gehen.

Diese Investition wertete kürzlich Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann anlässlich der Inbetriebnahme des Simulationszentrums als ein weiteres Zeichen dafür, dass sich der Raum um den Flughafen Schwechat "als Drehkreuz zwischen Ost und West etabliert hat". Dieser Standort habe enorme Wachstumschancen, da der internationale Flughafen Schwechat durch die geopolitischen Veränderungen eine entscheidende Aufwertung erfahren habe.

Bei der Austrian Airlines Group, die ihre rund 700 Piloten bisher an Simulationszentren von Drittunternehmen im Ausland ausbilden musste, rechnet man durch den neuen "Aviation Campus" mit Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent.

Nähere Informationen: www.lufthansa-flight-training.com, www.viennaairport.com.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003