WUK: Diskussionsreihe erinnert an Wiener Alternativkultur

Wien (OTS) - Im Rahmen der Feierlichkeiten rund um sein 25jähriges Bestehen veranstaltet das WUK ab 10. Oktober eine fünfteilige Diskussionsreihe zur Geschichte der Wiener Alternativkultur vor dreißig Jahren. Kuratiert von Ex-Gaga-Betreiber und Kulturjournalisten Christian Schreibmüller und moderiert von der ORF-Journalistin Mirijam Jessa bietet die Veranstaltungsserie die seltene Möglichkeit, zig Zeitgenossen der damaligen Arena-, Amerling-oder Hofmühlengasse zu hören. Neben Vertreterinnen und Vertretern der Alternativ- und Anarcho-Szene sind auch diverse, damals aktive Politikerinnen, wie etwa Gertrude Fröhlich Sandner oder Wiens Alt-Bürgermeister Helmut Zilk zu den Gesprächsrunden eingeladen. Darüber hinaus kommen bei den weiteren Veranstaltungen u.a. auch Silvia Treudl (Unabhängige Literaturhaus NÖ, eh. Frauenerlag Milena), Bernd Lötsch (Direktor des Naturhistorischen Mueums und bekannter Hainburg-Aktivist), Wolfgang Kos (Direktor des Wienmuseum und ehemaliger Redakteur der "Musikbox"), Harald Steiner (eh. Telefonzeitung) und Michael Schrodt (ORF, Musikjournalist) zu Wort.

Begonnen wird am kommenden Dienstag (10.10.) mit der Geschichte rund um die damaligen Hausbesetzungen. "Autonome Räume für alternative Kultur, Politik und Kommunikation" so der Titel der Abendveranstaltung sieht auf der Gästeliste u.a. Dieter Schrage, Herbert Sburny, wie auch die beiden oben genannten KommunalpolitikerInnen vor. Beginn ist um 19.30 Uhr. Ort sind jeweils die Museumssäle im WUK.

Die weiteren Themen und Termine sind:

o "Emanzipationsbewegungen, alternative Erziehung, neue Formen des Zusammenlebens" am 25.Oktober (Beginn: 19.30 Uhr), o "Jugendbewegungen, Subkulturen und neue politische Ideen" am 31. Oktober (Beginn: 19.30 Uhr), o "Alternative Medien" am 7. November (Beginn: 19.30 Uhr) und zuletzt o "Musik als Motor" am 28. November, ebenfalls um 19.30 Uhr.

Der Besuch der vielversprechenden Rückschau und zeithistorischen Verortung ist kostenlos.

o Details auch unter: http://www.wuk.at/ (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004