Frauenförderung wird bei Gesundheit Österreich GmbH berücksichtigt

GF Frühauf korrigiert unrichtige Aussagen von Csörgits

Wien (OTS) - Der mit der interimistischen Geschäftsführung der Gesundheit Österreich GmbH betraute Dr. Heinz Frühauf stellt klar, dass bei allen Personalentscheidungen die Prinzipien der Frauenförderung berücksichtigt werden.

Die von ÖGB-Frauen Vorsitzende Renate Csörgits geäußerten Bedenken, Frauenangelegenheiten würden in der Gesundheit Österreich GmbH zu wenig berücksichtigt, beruhen offensichtlich auf falschen Informationen und sind daher unbegründet. Es trifft weder zu, wie in einer Aussendung von Csörgits behauptet, dass sich 14 Personen für die Geschäftsführung beworben haben, noch hat am 28. September ein Hearing stattgefunden, zu dem nur Männer zugelassen waren. Auch stimmt es nicht, dass sich wie behauptet ein Pressesprecher der Ministerin für die Geschäftsführung beworben hätte.

Im Interesse der Gesundheit Österreich GmbH und ihrer Mitarbeiter/innen fordert Frühauf die Gesellschaft aus parteipolitischem Hickhack herauszuhalten und keine unrichtigen Behauptungen aufzustellen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Mikl
Pressereferent
Fonds Gesundes Österreich -
ein Geschäftsbereich der Gesundheit Österreich GmbH
Tel.: 01/ 895 04 00 - 16
markus.mikl@fgoe.org
www.fgoe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOG0001