APA-OnlineJournal aktuell: Autoindustrie leidet an Übertechnisierung

Wien (OTS) - Zunehmender Preisdruck und eine Vielzahl an Rückrufaktionen machen den Autoherstellern das Leben schwer. Besonders Europa verliert gegenüber anderen großen Märkten an Terrain. "Die europäische Autoindustrie gibt es nicht mehr, sie hat sich in große Gewinner und Verlierer aufgeteilt", so Robert Büchelhofer, ehemals Vorstandsmitglied bei BMW und VW, beim 20. Alpbacher Finanzsymposium. Auch an der steigenden Übertechnisierung lässt er kein gutes Haar.

Oftmals würden Ausstattungen produziert, wo man sich frage:
"Braucht man das?", so der Experte. Sichtbar sei auch der Konzentrationsprozess in der europäischen Autoindustrie. Habe es 1964 noch 56 Hersteller gegeben, so sei diese Zahl gegenwärtig auf zehn gefallen. Dennoch sei die technologische Kompetenz der europäischen Autoindustrie unbestritten, so Büchelhofer, der dem steirischen Autocluster ACstyria Rosen streut. Zu einem möglichen Abzug des BMW X3 aus Graz meint er, dass er um die Kompetenz und Zukunftsfähigkeit des Clusters wisse - auch wenn dann und wann einzelne Projekte abgezogen würden. Zum Ausgleich kämen auch andere Projekte in die Steiermark. Mehr dazu steht im aktuellen Top-Thema des APA-OnlineJournals VERKEHR unter http://www.journale.apa.at.

Die APA-OnlineJournale bieten für alle Entscheidungsträger den kompetenten und kompakten Überblick. Die Branchenredakteure der APA -Austria Presse Agentur beliefern insgesamt 14 Themenkörbe mit Information in gewohnt schneller, ausgewogener und zuverlässiger Weise. "Be Informed. Be in Front" mit den Fach-News, die dem Manager die relevanten Nachrichten direkt auf den Bildschirm bringen.

Ein APA-OnlineJournal setzt sich aus einem tagesaktuell befüllten Archiv, einem täglichen News-Ticker und einer zumindest wöchentlichen Top-Story zusammen: Der tägliche News-Ticker versorgt die Abonnenten mit den drei bis fünf gewichtigsten Meldungen aus der Branche. Das wöchentliche Top-Thema befasst sich umfassend mit dem relevantesten Ereignis innerhalb dieses Zeitraumes. Zu guter Letzt bietet ein ergiebig befülltes Archiv übersichtliche Möglichkeiten zu gezielter Recherche und Information für unternehmerische Entscheidungen.

Die APA-OnlineJournale sind ein komplett ausgestattetes Rüstzeug für all jene, die wissen wollen und müssen, was in einer bestimmten Branche vor sich geht. Alle Trends, alle Unternehmen und alles über die wichtigsten Akteure finden Sie in den APA-OnlineJournalen. Nutzen Sie jetzt unser spezielles Angebot für Sie: 12 Monate bezahlen plus 2 Monate GRATIS:
http://www.journale.apa.at/cms/journale/shared/abo_ots.htm

Zusätzlicher Service: Nutzen Sie den APA-BranchenTreff für persönliche Kontakte. http://branchentreff.apa.at/

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Christian Call
Leiter Verkaufsteam Branchendienste
Tel. +43/1/360 60-3616
christian.call@apa.at
http://journale.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AOJ0002