Thomas Friedlmayer ist neuer Director SAP Education bei SAP Österreich

Wien (OTS) - Mag. Thomas Friedlmayer ist ab Oktober neuer Director SAP Education bei SAP Österreich. Seit sieben Jahren für SAP Österreich tätig, war der 36jährige Wiener zuletzt Strategiebeauftragter der Business Unit Large Enterprises.

Als Director SAP Education in Österreich ist Mag. Thomas Friedlmayer für das gesamte Ausbildungsportfolio rund um SAP Lösungen verantwortlich. "Als einer der führenden Anbieter für IT-spezifische Ausbildungen in Österreich sind wir täglich gefordert, ein hohes Ausbildungsniveau für unsere Teilnehmer zu garantieren. Mit neuen Technologien und Lernmethoden bieten wir ein "blended-learning" Paket an, bei dem wir die unterschiedlichsten Trainingsformen miteinander so verbinden, dass unsere Kunden den größten Lernerfolg erzielen. Mit der richtigen Kombination aus Standard- und Individualtrainings, e-learning, "Online Knowledge Products", "Remote Classroom Trainigs", Zertifizierungen und unserer Lösung für die Projekt- und Anwenderdokumentation (RWD Info Pak(R)) holen unsere Kunden das Optimum aus ihrer SAP-Lösung heraus, " sagt Friedlmayer.

Seine Karriere bei SAP Österreich startete der dreifache Vater und begeisterte Tai Chi Trainer 1999 - nach seinem Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien - als SAP Berater im Bereich Logistik und e-commerce. 2003 wurde er Leiter des "Business Solution Architects" Teams. In weiterer Folge war Friedlmayer im Bereich Strategische Innovationen mit dem Schwerpunkt Technologie tätig, bevor er 2006 Strategiebeauftragter der SAP Business Unit Large Enterprises wurde.

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der SAP NetWeaver-Plattform aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 34.600 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 8,5 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 37.700 Mitarbeiter, davon ca. 14.000 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als zweite Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 127,4 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter: www.sap.at.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Christian Taucher
SAP Österreich
Tel.: 01 / 288 22 - 387
e-mail: christian.taucher@sap.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP0001