Rieder: Entspannung am Wiener Arbeitsmarkt hält an

Wien (OTS) - "In Verbindung mit dem Wirtschaftswachstum zeichnet sich ein erster Ansatz zu einer strukturellen und nicht nur saisonalen Verbesserung der Arbeitslosigkeit ab. Allerdings profitiert diese Entwicklung derzeit noch vom hohen Einsatz öffentlicher Mittel. Und in Wien zusätzlich auch vom Beschäftigungs-und Ausbildungsprogramm des waff und Stadt Wien", erklärte Wiens Finanz- und Wirtschaftstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder zu den Arbeitsmarktdaten des September. "Die zukünftige Bundesregierung muss wissen, dass eine fortgesetzte Entspannung am Arbeitsmarkt nicht ohne den weiteren Einsatz von öffentlichen Mitteln möglich sein wird", so Rieder.****

Die Arbeitsmarktdaten für Ende September weisen in Wien einen Rückgang der Arbeitslosigkeit sowohl in allen Altersstufen als auch in allen Berufssparten auf. So ist die Arbeitslosigkeit gerade in der bisher besonders schwierigen Altersgruppe der 20- bis 24jährigen um 12,3 Prozent und bei den älteren Arbeitnehmern um 7,4 Prozent zurückgegangen. "Bemerkenswert ist auch der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Ausländern um 8,9 Prozent", so Rieder.

Ebenso setzt sich der positive Trend am Lehrstellenmarkt mit einer Zunahme des Lehrstellenangebotes um 36,8 Prozent und einen geringfügigen Rückgang der Lehrstellensuchenden fort. Insgesamt gibt es in Wien gegenüber dem Vorjahr um 6.809 Arbeitslose weniger. "Zieht man davon das Plus der in AMS-Schulung Befindlichen ab, so ergibt das immer noch einen tatsächlichen Rückgang um 3.453 Personen", schloss Rieder. (Schluss) mmr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Pressesprecher Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder
Tel.: 4000/81 855
Handy: 0664/501 41 59
riz@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014