Stiowicek: Sport-Hauptstadt St. Pölten freut sich auf neues Sportschülerheim

Weitere Aufwertung für Sportbezirk rund um Landessportschule

St. Pölten, (SPI) - Den Abschluss des Architektenwettbewerbes für das geplante neue Sportschülerheim in St. Pölten begrüßte heute LAbg. Mag. Willi Stiowicek.
"Das Kolpingheim auf der Hermannshöhe, in dem die jungen Sportler bisher untergebracht sind, ist veraltet, entspricht sicherlich nicht mehr den heutigen Anforderungen. Daher ist das künftige Sportschülerheim für das St. Pöltner Sportgymnasium , für die hier geführte Sporthandelsschule, aber auch für die NÖ Fußballakademie sehr, sehr wichtig", erklärte LAbg. Mag. Stiowicek. Das Sport-, Freizeit- und Erholungsgebiet rund um die Landessportschule, so der Abgeordnete weiter, werde damit zusätzlich aufgewertet. "Mit der in Bau befindlichen Eishalle, dem geplanten Stadion, den Viehofener Seen, die von der Stadt kontinuierlich erschlossen werden, entsteht hier ein einzigartiges Sport- und Freizeitgebiet, das sich wirklich sehen lassen kann!", meinte LAbg. Mag. Stiowicek.****

Als Baubeginn für die neue Einrichtung ist das Frühjahr 2007 vorgesehen, die Inbetriebnahme könnte bereits Ende 2008 erfolgen. Mit Baukosten von rund 7 Mio. Euro ist zu rechnen. "Die Stadt St. Pölten hat gemeinsam mit dem entsprechenden Landesstellen ein zukunftsweisendes Konzept für die Verkehrssituation im Umgebungsbereich entwickelt, da in der weiteren Folge nordöstlich vom Sportschülerheim auch ein Fußballstadion errichtet werden soll. Dafür war heute schon verkehrsplanerisch Vorsorge zu treffen. Die Stadt hat sich dieser Aufgabe gerne unterzogen, da natürlich beide Einrichtungen für die Weiterentwicklung der Sportlandeshauptstadt von essentieller Bedeutung sind", meinte LAbg. Mag. Stiowicek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001