Tagesstätte Steinfeld geht kommende Woche in Betrieb - Bus sorgt für Mobilität

SPÖ redet nicht nur von Arbeitsplätzen, sondern schafft sie

Klagenfurt (SP-KTN) - Über einen weiteren sozialen Erfolg für den Bereich Oberkärnten freute sich am Samstag die Vorsitzende der Kärntner SPÖ, LHStv. Gaby Schaunig. Als Kärntner Sozialreferentin ist sie dafür verantwortlich, dass kommende Woche die Tagesstätte für Menschen mit Beeinträchtigung in Steinfeld eröffnet wird. Außerdem wurde ein Bus angekauft, um die Mobilität zu gewährleisten und Ausflüge und Aktivitäten zu ermöglichen. "Es gab gute Verhandlungen mit dem Bürgermeister von Steinfeld Ewald Tschabitscher und Vizebürgermeisterin Elisabeth Oberlojer und wir konnten für die Region eine wichtige soziale Maßnahme setzen und neuerlich Arbeitsplätze schaffen", sagt Schaunig. Das Projekt ermögliche es, Menschen mit Beeinträchtigung nicht zu entwurzeln, sondern vor Ort zu integrieren und zu motivieren, zeigt sich Schaunig stolz auf die neue Tagesstätte.

"Besonders der Ankauf des Busses ist eine wichtige Maßnahme, um die Flexibilität und Mobilität der Tagesstätte nachhaltig abzusichern", ist sich Elisabeth Oberlojer sicher. Viele Eltern seien auf den Bus angewiesen, da sie selbst die entsprechende Mobilität nicht sicherstellen können, erklärt Oberlojer. Gaby Schaunig bedankt sich insbesondere bei den Eltern und beim Verein Vierjahreszeiten für die engagierte und tolle Zusammenarbeit.

Oberkärnten kann sich außerdem auch schon bald über eine weitere Ausweitung des Angebotes freuen. Zwei weitere Tagesstätten in Winklern und Seeboden sind bereits im Entstehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001