Blecha: Diesjähriger "Tag der Älteren Generation" besonders bedeutsam

Uno hat 1. Oktober weltweit zum "Tag der Älteren Generation" ausgerufen

Wien (SK) - "Das Zusammenfallen den 'Tages der älteren Generation' und des Wahltages in Österreich ist symbolhaft, weil die große Zahl der älteren Menschen diese Wahl nicht nur stark entscheiden, sondern auch vom Ausgang dieser Wahl stark betroffen sein werden", erklärte Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha am Samstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ die Besonderheit des morgigen "Tages der älteren Generation". ****

Die Vereinten Nationen haben mit der UN-Resolution Nr. 45/106 aus 1991 weltweit den 1. Oktober zum "Internationalen Tag der älteren Menschen" ausgerufen. Heuer wurde das Motto "Die Lebensqualität älterer Menschen muss verbessert werden" gewählt. Für Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha ist dieses Motto auch willkommener Anlass, auf die morgige Nationalratswahl Bezug zu nehmen: "Alter darf nicht verdrängt, nicht ignoriert, nicht diskriminiert, nicht vergessen werden, sondern ist vielmehr als positive Herausforderung an die Politik, an die Gesellschaft und an sich selbst zu sehen!"

Diese Philosophie will Blecha aber in konkrete Beschlüsse umgesetzt sehen: "Ein Diskriminierungsverbot aufgrund des Alters muss in die neue Verfassung aufgenommen werden, ebenso wie eine Garantie der Altersversorgung inklusive einer jährlichen Anpassung in Höhe des Pensionisten-Preisindex", so der Pensionistenverbandspräsident. (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001