Wirtschaftskammer Niederösterreich und Fessel GfK präsentieren die Ergebnisse der "Haushaltsbefragung" in Tschechien und Slowakei

Pressekonferenz mit Prof. Dr. Rudolf Bretschneider am 10. Oktober 2006 in Wien

St. Pölten (OTS) - Erstmals wurden im Rahmen des EFRE-Projektes "NEOPART - Neue Partnerschaften im gemeinsamen Europa" die Märkte von Tschechien und der Slowakei hinsichtlich ihres Freizeit- und Einkaufsverhaltens in (Nieder-)Österreich untersucht.

  • Welches Image hat unser Land im angrenzenden Nachbarland?
  • Wie viel geben unsere Nachbarn bei einem Besuch in (Nieder-)Österreich aus?
  • Wie beurteilen sie die Einkaufsmöglichkeiten bei uns?
  • Wie kann (Nieder-)Österreich auf dem Dienstleistungssektor punkten?

Diese und andere Fragen beantworten Ihnen

KommR Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ und
Prof. Dr. Rudolf Bretschneider, Leiter des Fessel GfK-Institutes,

am Dienstag, dem 10. Oktober 2006 um 10.30 Uhr
im FESSEL-GfK Institut für Marktforschung GesmbH,
Ungargasse 37, 1030 Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Niederösterreich
Kommunikationsmanagement
3100 St. Pölten, Landsbergerstraße 1
Tel.: (++43-0) 2742 / 851 DW 14100
kommunikation@wknoe.at
http://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001