Kollision zwischen Schnellzug und Draisine - ÖBB-TM

Experten arbeiten mit Hochdruck an Aufklärung der Ursache

Wien (OTS) - Heute, Donnerstag, kam es gegen 9:00 Uhr Früh auf der Pottendorfer Linie im Bereich Schöpfwerk / Tscherttegasse (Wien, 12.) zu einem Zusammenstoß zwischen einem aus Ungarn kommenden Schnellzug und einer Draisine, die für Bauarbeiten in Verwendung war. Der Schnellzug war auf dem Weg von Budapest nach Wien West, der Lokführer hat aktuellen Ermittlungen zufolge umgehend eine Schnellbremsung des Zuges veranlasst. Bei der Kollision wurden die vier ÖBB-Mitarbeiter, die sich in der Draisine befanden, verletzt. Die 190 Fahrgäste des Schnellzuges blieben unverletzt und wurden zu ihrem Zielort Wien Westbahnhof gebracht.****

Die Verletzten ÖBB-Mitarbeiter wurden sehr rasch und professionell versorgt und in die Krankenhäuser "Lorenz Böhler" und "Meidlinger Unfallkrankenhaus" gebracht. Die Strecke wurde umgehend gesperrt. Für Regionalzüge wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Wien Meidling und Wien Inzersdorf eingerichtet, Eilzüge der Pottendorfer Linie werden über die Südbahn umgeleitet, Züge von Wien Westbahnhof Richtung Ungarn fahren derzeit über den Wiener Südbahnhof. Die Unfallstelle ist teilweise bereits geräumt. Es wird damit gerechnet, dass die Strecke bis zum Abend wieder ihren planmäßigen Betrieb aufnehmen kann.

Vor Ort haben Experten mit der Suche nach der Unfallursache begonnen. Eine eigene Untersuchungskommission ist derzeit damit beschäftigt, den genauen Unfallhergang zu ermitteln und alle dafür notwendigen Daten auszuwerten. Untersucht werden u.a. Signalanlagen und Fahrzeuge, die Mitarbeiter sollen ebenfalls befragt werden. Der endgültige Untersuchungsbericht wird für Anfang nächster Woche erwartet. Bis dahin kann weder eine menschliche noch eine technische Ursache für den Zwischenfall ausgeschlossen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katharina Kaschel
Pressesprecherin Wien und Burgenland
ÖBB-Holding AG
Tel: +43 1 93000 44278
e-mail: katharina.kaschel@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001