Sacher: "Überparteiliche" Volkskultur NÖ vor den ÖVP-Wahlkampfkarren gespannt?

Gemeinsame Veranstaltung mit ÖVP-Organisation

St. Pölten, (SPI) - Beachtenswertes gibt es über den Verein der "Volkskultur Niederösterreich" zu berichten. Der vom Land geförderte Verein, dessen Präsident der Stv. Generaldirektor der NÖ Versicherung, Dr. Johannes Coreth, ist, lädt am 7. und 8. Oktober zu einer Jubiläumsveranstaltung nach Kirchberg/Pielach. Bemerkenswert ist, dass gleichzeitig der Bauernbund, eine eindeutige Teilorganisation der ÖVP-Niederösterreich, dort bei der gleichen Veranstaltung sein 100 -Jubiläum feiert. "Was eine parteipolitisch aktive ÖVP-Organisation gemeinsam mit der Volkskultur NÖ zu feiern hat, ist zumindest aufklärungsbedürftig. Aufklärungsbedürftig sind auch die Kosten der Veranstaltung, da ja die Volkskultur NÖ aus dem Landesbudget beträchtliche Förderungsmittel aus dem Steuertopf bekommt", sieht der Zweite Präsident des NÖ Landtags und selbst jahrelanger ehrenamtliche Funktionär bei der Volkskultur NÖ, LAbg. Ewald Sacher, Erklärungsbedarf. Sacher wandte sich in einem persönlichen Schreiben mit der Bitte um Aufklärung an Obmann Dr. Johannes Coreth.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003