Fuhrmann: Gusenbauer und das Jetset-Leben

Wasser predigen und selber teuren Wein trinken

28. September 2006 (ÖVP-PK) "Herr Dr. Gusenbauer, wie passt das denn zusammen? Sie sprechen davon, den Wohlstand gerecht
aufzuteilen und kritisieren die offizielle Wirtschaftsreise des Bundeskanzlers nach Bulgarien. Aber selber fliegen Sie wohl gerne
im Privatjet vom Champions-League-Finale nach Hause?", fragt sich die Bundesobfrau der Jungen ÖVP, Silvia Fuhrmann, zu den heute bekannt gewordenen Details eines Fluges von SPÖ-Chef Gusenbauer im Mai diesen Jahres. ****

"Zuerst wettert die SPÖ gegen Wolfgang Schüssel und nun stellt sich heraus, dass Gusenbauer im Mai in genau derselben Maschine auf Einladung von Martin Schlaff gesessen hat. Auf der einen Seite Wasser predigen und auf der anderen Seite teuren Wein trinken - das ist wohl das Motto der SPÖ", so Fuhrmann weiter. Aber überraschend sei es eigentlich nicht, denn es entspricht dem Bild des Jetset-Lebens von Alfred Gusenbauer mit Nobelurlaub auf Marbella und
teuren Rotwein.

Gerade die jungen Menschen dieses Landes seien an der Aufklärung und Beantwortung dieser Fragen interessiert. "Herr Dr. Gusenbauer, machen Sie den jungen Menschen nichts vor und klären Sie die Jugendlichen über die wahre Bedeutung Ihrer Slogans auf. Denn die Fairness, die sie predigen, steht im Widerspruch zu der `gelebten Fairness` in der SPÖ und Ihrem politischen Stil", betonte Fuhrmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge Volkspartei, Tel.:(01) 401 26-614;
Internet: http://www.jvp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008