FPD zu Gastinger: Kabarettnachwuchs aus Jörg Haiders Kaderschmiede

Politisches "Wer will mich" sorgt für Angriff auf die Lachmuskeln

Wien (fpd) - Die Kaderschmiede im orangen Bärental, aus der schon charakterstarke Persönlichkeiten wie Grasser, Westenthaler und Riess-Passer hervorgegangen sind, sorgt neuerdings für Konkurrenz bei Düringer, Vitasek & Co. Die ach so liberale Justizministerin hat auf einem blauen Ticket angefangen, ist mit diesem zu den Orangen abgepascht, hatte dann zwei erfolglose Vorstellungsgespräche bei ÖVP-Kanzler Schüssel und kann sich daraufhin auch vorstellen, dass sie ihr Ministergehalt auf einem Ticket von SPÖ oder Grünen ins Trockene bringt. Wenn sie angesichts dieser Gelenkigkeit dann in einem Zeitungsinterview sagt, dass sie "politisch nicht beliebig ist", erinnert das stark an Farkas und Waldbrunn in ihrer Glanzzeit. (Schluss) am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009