Neuer Chef für Chemiegewerkschaft

Semperit-Betriebsrat Alfred Artmäuer zum gf. Vorsitzenden bestellt

Wien (GdC/ÖGB) - Alfred Artmäuer, Vorsitzender des Betriebsrates bei Semperit Traiskirchen, wurde gestern mit überwältigender Mehrheit vom Bundesvorstand der Chemiegewerkschaft zum geschäftsführenden Vorsitzenden bestellt. ++++

Artmäuer, Jahrgang 1961, ist seit 1976 im niederösterreichischen Reifenwerk tätig und steht seit 1998 an der Spitze des Arbeiterbetriebsrates. Neben zahlreichen Gewerkschaftsfunktionen ist er auch in der Arbeiterkammer Niederösterreich engagiert und darüber hinaus Vizebürgermeister der Marktgemeinde Günselsdorf.

In einem ersten Statement wies Alfred Artmäuer auf die eminente Bedeutung von effizienten Arbeitnehmervertretungen nicht zuletzt angesichts der kommenden Nationalratswahl hin und meinte: "Eine der vordringlichsten Aufgaben des ÖGB und der Fachgewerkschaften in unmittelbarer Zukunft wird es sein, das Vertrauen der Mitglieder wieder zu gewinnen und durch wirkungsvolle Arbeit die Schlagkraft der Arbeitnehmervertretungen zu erhöhen!"

Zum geschäftsführenden Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Gewerkschafter in der Chemiegewerkschaft wurde mit Rudolf Baldinger der Betriebsratsvorsitzende der Lenzing AG gewählt.

Der Vorsitzende der Chemiegewerkschaft, Wilhelm Beck, tritt mit

Ende des Jahres 2006 in den Ruhestand. ÖGB, 28. September 2006 Nr. 639 Frische Kraft. Neue Richtung.

Noch bis 18. Oktober 2006: die Mitgliederbefragung des ÖGB zur Gewerkschaftsreform.
Jetzt auf www.oegbreform.at
Gratis-Hotline: 0800 5 777 44 oder befragung@oegb.at

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft der Chemiearbeiter
Walter Zwierschütz
Telefon: 01/597 15 01-57
Mobil: 0664/614 56 20
eMail: walter.zwierschuetz@gdc.oegb.or.at
http: //www.chemiearbeiter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001