AMA Marketing präsentiert weltweit ersten Käsesommelier-Verein

Verein soll auch neue Käsegeschmackswelten bestimmen und prägen

Wien (AIZ) - In Österreich gibt es bereits rund 650 Käsesommeliers, die vorzugsweise in Gastronomie und Handel maßgeblich zur Hebung der Käsekultur in unserem Land beitragen. Sie alle haben ab kommender Woche im neu gegründeten "Verein Käsesommelier Österreich" eine gemeinsame Plattform und ein Sprachrohr. "Der neue Verein soll auch die neuen Geschmackswelten bestimmen und prägen. Käsekenner sind die Basis für die großartigen Erfolge heimischer Käsespezialitäten im In- und Ausland", dies teilte heute der Geschäftsführer der AMA Marketing, Stephan Mikinovic, mit.

Der "Verein Käsesommelier Österreich" ist der erste derartige eingetragene Verein und wird am 03.10.2006 in Stift Schlierbach, OÖ, mit einer Gründungsfeier aus der Taufe gehoben. Designierter Obmann ist Hans Grubhofer von der Bundesanstalt für Milchwirtschaft, seine Stellvertreter sind Johannes Einzenberger, WIFI Salzburg und Thomas Gasteiner, Tourismusschule Semmering. Im Verein sind vier Sparten verankert, diese repräsentieren Erzeuger, Hotellerie, Handel sowie die Aus- und Weiterbildung. Es wird erwartet, dass zunächst etwa die Hälfte der heimischen Käsesommeliers dem Verein beitritt.

Käse entwickelt sich zum heimischen Starprodukt

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Käse lag in Österreich 1987 bei 9,6 kg, in diesem Jahr wurde auch der erste Käsesommelier ausgebildet. Seither ist der Konsum kontinuierlich angestiegen, auf über 19 kg pro Kopf im Jahr 2005. Das größte Segment ist mit 41% am Gesamtanteil der Schnittkäse vor dem Frischkäse mit 25%. Die beliebteste Käsesorte der Österreicher ist der Gouda, gefolgt vom Emmentaler. Dies geht aus der RollAMA, der rollierenden Agrarmarktanalyse der AMA, hervor. Den Erfolg heimischer Käsesorten im Ausland spiegelt am besten die Entwicklung des Exportes nach Deutschland wider: Von 1995 bis 2005 haben sich die Lieferungen in unser Nachbarland wertmäßig von EUR 14,8 Mio. auf 134,8 Mio. erhöht, das entspricht einem gewaltigen Zuwachs von 813%.

Neue Käsegeschmackswelten zur besseren Orientierung

Persönliche Vorlieben der Konsumenten betreffen auch den Käsegusto. Damit der Kunde künftig auf erlernte Erfahrungswerte zurückgreifen kann, werden alle Käsesorten künftig einer "Geschmackswelt" zugeordnet. Diese Einteilungen werden die Experten des Käsesommelier-Vereins vornehmen und dabei die drei Geschmacksrichtungen "mild - fein", "g'schmackig" und "würzig -kräftig" unterscheiden. Damit wird auch für Konsumenten, die erstmals eine bestimmte Käsesorte probieren, eine grobe Orientierung möglich. Dieses System soll auch die Thekenkräfte im Verkauf wesentlich unterstützen.

Erfolgreiche Kampagne "Frisch vom Land"

Frische ist für die heimischen Konsumenten ein wichtiger Kaufentscheidungsfaktor. Deshalb wird seit Anfang März von der AMA Marketing mit der Wort-Bild-Marke "Frisch vom Land" verstärkt eine neue Imagekampagne gefahren, die das Bewusstsein der Kunden für frische und naturbelassene Milchprodukte weiter steigern soll. "Die Betonung der Frische kommt nicht von ungefähr. Die Österreicher sind nämlich Frische-Europameister, in keinem EU-Land hat der Faktor Frische mehr Einfluss auf das Ernährungsverhalten wie bei uns", erläuterte Mikinovic. Mit der Botschaft "Frisch vom Land" werde das AMA-Gütesiegel optimal "aufgeladen" und die Gütesiegelwerte Qualität, Herkunft, Kontrolle ideal ergänzt. In Verknüpfung mit dem hohen Bekanntheitsgrad dieses Gütesiegels (91%) sei ganz klar auch ein Wettbewerbsvorteil zu erwarten.

Botschafter des guten Käsegeschmacks

"Die Käsesommeliers dieses Landes haben durch ihren Einsatz besondere Verdienste um die österreichische Käsekultur erworben und einen wesentlichen Beitrag zum Höhenflug des Käsekonsums geleistet. Sie sind unsere besten Botschafter des guten Käsegeschmacks geworden und haben maßgeblichen Anteil am deutlich gestiegenen Qualitätsbewusstsein. Durch die neue gemeinsame Plattform und die geplanten Aktivitäten wird diese Kultur zusätzlich weitergetragen und forciert", unterstützt Mikinovic die Gründung des ersten Käsesommelier-Vereins.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001