Schaunig: Luftblasenpolitik und Sozialzynismus schaden Kärnten

Menschen haben das Vertrauen in die schwarz-orange Politik verloren - Sehnsucht nach Sachpolitik - SPÖ kämpft für Anliegen der KärntnerInnen

Klagenfurt (SP-KTN) - Die "Luftblasenpolitik" und der "Sozialzynismus" von Jörg Haider seien verantwortlich dafür, dass die Menschen in Kärnten das Vertrauen in die schwarz-orange Politik verloren haben, sagte heute, Donnerstag, die Vorsitzende der SPÖ-Kärnten, LHStv. Gaby Schaunig, im Rahmen einer Pressekonferenz in Klagenfurt. Bei den zahlreichen Veranstaltungen im Vorfeld der Nationalratswahl seien sie und das SPÖ-Team mit tausenden Menschen in Kontakt getreten, so Schaunig, und dabei habe sich deutlich gezeigt, wie sehr die Bevölkerung von Haider und der jetzigen Regierung enttäuscht sei.

Die Menschen würden tagtäglich spüren, wie viele Verschlechterungen ihnen diese Regierung gebracht habe, verwies die SPÖ-Vorsitzende unter anderem auf die Erhöhung der Rezeptgebühr, Pensionskürzungen oder eine Steuerreform, von der nur große Betriebe profitieren. Die Bevölkerung habe eine große Sehnsucht danach, dass sich die Politik den wahren Problemen widme, berichtete Schaunig von ihren persönlichen Gesprächen, die immer wieder an den Tag bringen würden, dass die Leute von Dauerspektakel, Shows und Events genug haben und sich Sachpolitik wünschen.

In ihrer Funktion als Soziallandesrätin betonte Schaunig, dass die Anzahl der Hilfesuchenden enorm gestiegen sei. Gerade im Hinblick darauf sei es unverständlich, dass das BZÖ das Modell der Kärntner Lebenssicherung und die Erhöhung des Pflegegeldes blockiere, im Gegensatz dazu jedoch horrende Summen für Werbemaßnahmen und Repräsentationskosten von Haider ausgebe, so Schaunig, die angesichts dieser Tatsache "mangelnde Sensibilität" ortet. "Offensichtlich haben Haider und sein Team das Gespür dafür verloren, dass es den Menschen schlecht geht", zeigte sich die SPÖ-Vorsitzende bei der Pressekonferenz enttäuscht.

(Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002