General Motors setzt erfolgreichen Trend in Europa fort

Rick Wagoner: "Bereits 73.600 Corsa bestellt"

Paris (OTS) - Wenn ganz Paris im Zeichen des Automobils steht und die internationale Fachpresse in der französischen Hauptstadt die neuen Modelle feiert, gibt es auf dem Stand von General Motors besonderen Grund zum Strahlen. "Mit Stolz können wir heute festhalten: Der neue Opel Corsa legt den besten Start hin, den ein Fahrzeug der Marke je erreicht hat", freut sich GM-Chef Rick Wagoner gemeinsam mit seinen europäischen Kollegen. "Bereits jetzt - und damit eine Woche vor der offiziellen Markteinführung - liegen 73.600 Bestellungen vor. Das ist ein ausgezeichneter Anfang. Er zeigt, dass sich die Strategie, mit innovativen Lösungen und frischem Design anzutreten, gleich zum Start auszahlt. Für die Marken Opel/Vauxhall ein gewaltiger Schritt in die richtige Richtung. Ein Schritt, der zeigt: Mit dem richtigen Produkt zur richtigen Zeit kann eine Marke wieder auf die Überholspur fahren."

GM-Europachef Carl-Peter Forster sieht in der Entscheidung, Drei-und Fünftürer als jeweils eigenständiges Modell zu gestalten, einen wesentlichen Grund für den Erfolg: "Wir sprechen mit zwei ganz unterschiedlichen Autos auch ganz unterschiedliche Kundengruppen an. Wie unsere Verkaufsorganisation für Europa feststellt, kommen mittlerweile auch Interessenten in die Showrooms, die deutlich jünger sind als die bisherige Klientel. Das heißt, wir schaffen es, mit dem Corsa auch andere, neue Zielgruppen anzusprechen - und das ist wichtig für die Entwicklung sowie für die Verjüngung der Marke Opel."

Seit der erfolgreichen ersten Präsentation in London - der neue Corsa war mit dem Hubschrauber eingeflogen worden - , gab es sehr positive Resonanz auf den Newcomer. Auch bei der Marketing-Kommunikation gehen Opel/Vauxhall mit dem Corsa ungewöhnliche Wege: Unter dem Motto `C´mon´ werden in Kooperation mit MTV im europäischen Musikfernsehen insbesondere junge Kundinnen und Kunden angesprochen.

Begeistert zeigte sich GM-Chef Rick Wagoner auch vom integrierten Heckträger "Flex-Fix", einer weltweit exklusiven Produktinnovation und eines der technischen Highlights des neuen Corsa. Das unschlagbar praktische Trägersystem ist prädestiniert zum Transport von bis zu zwei Fahrrädern, lässt sich bei Bedarf einfach wie eine Schublade unter dem hinteren Stoßfänger herausziehen und ist nach wenigen Handgriffen einsatzbereit.
Wagoner: "Die Resonanz zeigt bereits, wie sehr die Kundinnen und Kunden solche Innovationen schätzen. Mit Flex-Fix sind wir nicht nur weltweit die ersten, die ein solches intelligentes Trägersystem auf den Markt bringen, wir zeigen auch, wie sehr wir bei GM zukunftsgerichtete Entwicklungen fördern. Wir wollen diese Innovation natürlich auch in anderen Klassen etablieren - als nächstes Modell folgt der neue Antara, der hier auf dem Pariser Automobilsalon seine Weltpremiere feiert."

Text und Bilder können Sie unter der Internet-Adresse http://media.opel.de herunterladen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Adam Opel GmbH
Dietmar Thate
Tel.: +49-6142-7-68725

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006