Wiener Stadthalle: Reinhold Messner über den "Nanga Parbat"

Wien (OTS) - Kein Berg ist wichtiger für Reinhold Messner als der Nanga Parbat, der "nackte Berg". Er hat dort seinen Bruder verloren, mit dem ihm die Durchsteigung der höchsten Wand der Welt glückte; der erste Achttausender-Alleingang gelang ihm dort und jetzt hat er eine Schule dort gebaut.

Reinhold Messner erzählt nun am Samstag, 28. Oktober, mit Beginn um 18 Uhr in der Halle F der Wiener Stadthalle über den Nanga Parbat. In diesem Vortrag spricht der prominente Alpinist aber nicht nur von sich und seinen Besteigungen. Packend berichtet er von den Tragödien der dreißiger Jahre, als Bergsteiger am Nanga Parbat scheitern und umkommen; von Hermann Buhl, der 1953 gegen den Willen des Expeditionsleiters allein zum Gipfel stieg; zuletzt von jenen dramatischen Tagen, in denen er seinen höhenkranken Bruder vom Gipfel herunterführt und verliert. Diese Tragödie hat den Südtiroler geprägt wie keine andere Bergtour.

Für diesen informativen Vortrag gibt es freie Sitzplatzwahl. Tickets sind zum Preis von 34 Euro erhältlich, Einlass ist um 17 Uhr. (Schluss) ull

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009