Einladung zum Projektstart "Jugend-Sicherheit-Zukunft" mit Wiener Berufsschülern, Dr. Brandsteidl, der AUVA-Landesstelle Wien am 4. Oktober im Technischen Museum Wien

Wien (OTS) - Sehr geehrte Damen und Herren,

neue Wege geht die AUVA-Landesstelle Wien gemeinsam mit den Wiener Berufsschulen für Holzbearbeitung und Musikinstrumentenerzeugung sowie für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe.

Am 4. Oktober 2006 um 10 Uhr wird im Festsaal im 3. Stock des Technischen Museums Wien, Mariahilferstraße 212, 1140 Wien,
ein Projekt vorgestellt, das Antworten auf die wichtige Frage "Wie müsste das Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz gestaltet sein, damit sich Lehrlinge und jugendliche Arbeitnehmer damit auseinandersetzen?" sucht. Immerhin ist das Unfallrisiko am Arbeitsplatz für 15- bis 25-Jährige mehr als doppelt so groß als für Arbeitnehmer zwischen 25 und 60 Jahren.

Von der Jugend für die Jugend werden im Zuge dieses Schuljahres Konzepte, Wege und Kommunikationsmittel in sechs interdisziplinären Projektgruppen erarbeitet. Für die Berufsschüler geht es um neue Lernformen und den Schutz der eigenen Gesundheit, für die Berufsschulen um neue Lehrformen und für die AUVA-Landesstelle Wien um wichtige Impulse für die Unfallverhütung bei Berufseinsteigern.

Zwei Jugendliche, Bettina Schiebel und Michael Riess führen durch den Ablauf des Projektes und das Programm zum offiziellen Start am Mittwoch, dem 4. Oktober, um 10 Uhr im Technischen Museum. Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl und Dipl.-Ing. Wolfgang Glaser, Leiter des Unfallverhütungsdienstes der AUVA-Landesstelle Wien, stellen sich ihren Fragen. Mitglieder der Projektgruppen präsentieren erste Ideen. Eingeladen wurden die Schüler der beteiligten Klassen und ihre Lehrbeauftragten sowie Vertreter aus der Wirtschaft und von der Schulbehörde.

Ich darf Sie im Namen der Veranstalter herzlich dazu einladen und bitte um Zusage entweder unter der Telefonnummer 0676 33 24 879 oder per E-Mail unter gabriela.wuerth.gwk@utanet.at.

Gabriela Würth mit bestem Dank

Rückfragen & Kontakt:

Gabriela Würth, GWK,
Tel.: 02242 38300, 0676 33 24 879
E-Mail: gabriela.wuerth.gwk@utanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001